http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Immer mehr falsche Polizisten
Immer mehr falsche Polizisten
27.11.2017 - 18:45 Uhr
Stuttgart (lsw) - Immer öfter schlüpfen Betrüger in die Rolle von Polizisten, um sich das Geld von vertrauensseligen Bürgern zu erschleichen. Die Fälle dieser Betrugsmasche haben sich im laufenden Jahr vervierfacht, wie das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg mitteilte.

Ein solcher Fall wird nun vor dem Tübinger Landgericht verhandelt. Fünf Männer müssen sich dort wegen einer Betrugsserie verantworten. Sie sollen als falsche Polizisten getarnt mehrere Menschen in Bayern und Baden-Württemberg um mehr als 100.000 Euro gebracht haben.

Falsche Polizeibeamte versuchten im Jahr 2017 nach Auskunft des LKA bereits in über 900 Fällen, Menschen zu betrügen. Allerdings blieben mehr als 90 Prozent der gemeldeten Fälle nach Angaben eines LKA-Sprechers im Versuchsstadium stecken. Das LKA führt das auf verstärkte Präventionsarbeit zurück und zahlreiche Festnahmen von mutmaßlichen Tätern.

Die Täter geben sich am Telefon als Polizisten oder andere Amtspersonen aus und gaukeln den Angerufenen vor, ihr Geld und ihre Wertgegenstände seien nicht sicher. Als Argumente führen sie laut LKA zum Beispiel an, die Angerufenen seien im Visier von Einbrechern. Es wird ein Bote vorbeigeschickt, der das Geld und Wertsachen abholt, um sie vermeintlich in Sicherheit zu bringen.

In den vergangenen Jahren wurden erhebliche Geldsummen erbeutet. "Im Jahr 2016 registrierten wir einen weiteren Anstieg auf 225 Fälle und einen dadurch verursachten Vermögensschaden von annähernd 1,4 Millionen Euro", so ein Sprecher des LKA. Der Falsche-Polizisten-Trick kam laut LKA bereits 2014 auf - damals mit 84 Fällen in Baden-Württemberg und einem Schaden von rund 200.000 Euro.

Von dieser Betrugsmasche gibt es mehrere Varianten. Bei einer werden die Betrugsopfer von Tätern als sogenannte Finanzagenten benutzt und machen sich dadurch sogar selber strafbar.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Papierrestauratorin Ute Luber demonstriert im Stadtmuseum das Zuschneiden eines Passepartouts.  Foto: Vetter

27.11.2017
Ungewöhnliche Blicke im Museum
Rastatt (fuv) - Ein nicht alltäglicher Blick hinter die Kulissen des Stadtmuseums und einer Ausstellung: Diese Chance bot sich jetzt im Rahmen der Aktion "Museum Backstage". Dabei konnten Besucher einen Eindruck gewinnen, was die Museumsmacher täglich tun (Foto: fuv). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Ein erfolgreiches Team sind Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Eisentäler DORV-Gemeinschaft. Unser Bild zeigt von links Rainer Lay, Martina Meier, Martin Müller, Aina Sylvester, Axel Schroeter und Jürgen Lauten (Geschäftsführer). Foto: Mürb

27.11.2017
Positive Bilanz im DORV-Laden
Bühl (bm) - "Es läuft gut im Eisentäler DORV-Laden, so lautete die Kernbotschaft von Geschäftsführer Jürgen Lauten bei der Gesellschafterversammlung. Und dies nicht nur bei den Einkäufen, sondern auch mit Blick auf die kommunikativen Angebote des DORV-Zentrums (Foto: bm). »-Mehr
Freiburg
Vom Joker zum Anführer

27.11.2017
Erleichterung beim SC Freiburg
Freiburg (dpa) - Nach dem 2:1 gegen Mainz war die Erleichterung beim SC Freiburg (Foto: dpa) groß. Mit dem zweiten Saisonsieg wendeten die Breisgauer eine bedrohlichere Lage im Abstiegskampf ab. Trainer Christian Streich konnte sich auf Stürmer Nils Petersen verlassen, der traf. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die Sitzballer liefern sich in der Aloys-Schreiber-Schule spannende und anstrengende Spiele. Foto: Nickweiler

27.11.2017
Sitzballer landen auf Rang zwei
Bühl (cn) - Die Sitzballer des Bühler Behindertensportvereins (BSV) sind bei der badischen Meisterschaft Zweiter geworden. Der Wettkampf fand in der Sporthalle der Aloys-Schreiber-Schule statt. Den Titel sicherte sich die Mannschaft aus Pforzheim (Foto: cn). »-Mehr
Forbach
´Es ist immer so familiär und gemütlich hier´

27.11.2017
Familiär und gemütlich
Forbach (mhr) - Nebelschwaden umwehen den idyllisch gelegenen Forbacher Höhenortsteil Herrenwies. Umso heller glänzen die Lichter, die den Weg zu einem der ersten Adventsmärkte in der Region und damit zum Biergarten des Gasthauses "Waldesruh" weisen (Foto: mhr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer mehr Kantinen setzen laut einer Erhebung des Hotel- und Gaststättenverbands auf Biokost und regionale Produkte. Wäre Sie bereit, dafür mehr zu bezahlen?

Ja.
Nein.
Ich esse in keiner Kantine.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen