http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Elefantenkuh Lina steht nach langer Rettungsaktion wieder
30.11.2017 - 14:20 Uhr
Karlsruhe (red) - Dramatische Rettungsaktion im Karlsruher Zoo: Die Elefantenkuh Lina wurde am Donnerstagmorgen liegend in ihrem Stall vorgefunden. Da ein längeres Liegen aufgrund eines Organversagens lebensbedrohlich für Elefanten ist, war für die Tierpfleger Eile geboten. In einer fünfstündigen Rettungsaktion gelang es ihnen schließlich mit Hilfe der Feuerwehr, das Tier wieder aufzurichten.

"Lina hat Panik bekommen und hat sich selbst mit ihren Füßen in das hinterste Eck gedrückt. Dort hat sie sich zwischen den großen Metallgittern regelrecht verkeilt", berichtet Revierleiter Robert Scholz in einer Mitteilung der Stadt Karlsruhe. Noch dramatischer sei die Situation geworden, als das 3,5 Tonnen schwere Tier die Vorderbeine durch die Metallgitter durchstreckte. In dieser Lage konnten die Helfer sie nicht hochziehen, sonst hätten sie die Beine gebrochen.

Metallgitter werden durchflext

Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe rückte mit schwerem Gerät und zehn Mann zur Unterstützung an. Eines der beiden Gitter, zwischen denen Lina verkeilt war, wurde mit einer Flex und einem Plasmaschneider entfernt.

Kran zieht Elefant nach oben

Mit einem Hebekissen hinter dem anderen Gitter gelang es den Elefantenpflegern, die Füße des Tieres wieder rauszudrücken. Über sehr stabile Gurte wurde Lina an den Kran gehängt, der das Tier langsam nach oben gezogen hat. Die Tierpfleger und die Feuerwehrleute haben mit weiteren Gurten die Beine in die richtige Richtung gezogen, um dem Tier das Aufstehen zu erleichtern.

Nach knapp fünf Stunden stand die 45 Jahre alte Elefantenkuh dann endlich wieder sicher auf ihren Beinen. "Da wir noch nicht wissen, wie lange sie schon zuvor lag, war die Zeitspanne schon dramatisch. Wir sind alle überglücklich, dass wir dem Tier so helfen konnten", sagt Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt. Außer einigen Schürfwunden hat die Elefantenkuh keine ersichtlichen Verletzungen.

Lina war im Februar als Notfall in der Altersresidenz für Asiatische Elefanten aufgenommen worden. Ihr Gesundheitszustand hat sich nach Angaben des Zoos seitdem enorm verbessert.

Fotos: Zoo Karlsruhe

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Doppeltitel für Simon Weiler

30.11.2017
Doppeltitel für Simon Weiler
Gaggenau (red) - Bei den Süddeutschen Tischtennis Einzelmeisterschaften der Jungen und Mädchen hat Simon Weiler (Spvgg Ottenau) den ersten Platz im Doppel U 15 mit Luca Rowinski (FT Freiburg) geholt. Im Einzel unterlag Weiler im Halbfinale seinem Doppelpartner (Foto: ti). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Knapp gescheitert: Simon Weiler (Spvgg Ottenau) unterliegt bei der U 15 im Finale gegen Louis Jentschke. Foto: toto

15.11.2017
Büchel schnappt sich den Titel
Bühlertal (red) - Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften der Jugend in Bühlertal hat sich Sebastian Büchel (Spvgg Ottenau) bei den U18 in einem spannenden Finale gegen Samuel Amann (TTV Iffezheim) den Titel geholt, bei den Mädchen triumphierte Julia Bauer (Foto: toto). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer mehr Kantinen setzen laut einer Erhebung des Hotel- und Gaststättenverbands auf Biokost und regionale Produkte. Wäre Sie bereit, dafür mehr zu bezahlen?

Ja.
Nein.
Ich esse in keiner Kantine.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen