http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Hundeköder: Hackfleisch mit Nägeln gespickt
Hundeköder: Hackfleisch mit Nägeln gespickt
21.12.2017 - 17:13 Uhr
Gernsbach/Steinmauern (red) - Ein Unbekannter legt aktuell offenbar mit Nägeln gespicktes Hackfleisch für Hunde aus. Die Polizei rät Hundehaltern dazu, besonders rund um Steinmauern achtzugeben.

In Gernsbach-Obertsrot und im Bereich des Murgdamms bei Steinmauern wurden die Köder am Mittwoch entdeckt. Glück im Unglück hatte ein Vierbeiner in Steinmauern. Die Hundehalterin beobachte noch, wie ihr Tier das Hackfleisch in einem Maulwurfshügel versteckt fand und fraß. Geistesgegenwärtig entfernte sie das Fleisch und suchte vorsorglich einen Tierarzt auf. Der Hund blieb jedoch wohlauf.

Weniger Glück hatte ein Vierbeiner in Obertsrot. Dieser fraß am gleichen Tag ebenfalls einen Hackfleischköder. Ihm mussten durch einen Veterinär mehrere Nägel bei einer Operation entfernt werden. Die Hintergründe der Tat werden nun durch die Beamten der Polizeihundeführerstaffel ermittelt. Hinweise zum Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (0 72 29) 69 72 14 entgegen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Haben die Nudeln die richtige Temperatur? Lebensmittelkontrolle in einem Restaurant.  Foto: dpa

12.12.2017
Lebensmittel im Blick
Rastatt (ema) - Die Zahl der Lebensmittelbetriebe im Landkreis ist zwar im vergangenen Jahr gesunken, ebenso wie die Zahl der Überprüfungen. Allerdings mussten die Kontrolleure des Amts für Veterinärwesen und Lebensmit telüberwachung im Landratsamt mehr Verstöße feststellen (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Multitalent lässt die Tränen kullern

27.11.2012
Multitalent lässt die Tränen kullern
Baden-Baden (ela) - Auf einem Wurstsalat sind sie ebenso unverzichtbar wie in herzhaften Käsespätzle, in unzähligen Saucen, Frikadellen, in Sommersalaten oder in Marinaden. Zwiebeln spielen in der Küche zwar selten eine Hauptrolle, viele Gerichte würden ohne sie aber langweilig schmecken (Foto: fuv). »-Mehr
Forbach
Gehörnte Landschaftspfleger: Thomas Langenbach mit einem Teil seiner Ziegenherde. Foto: Mack

05.10.2012
Dem Steak beim Wachsen zusehen
Forbach (mm) - Ziegen sind neugierige Wesen - und immer hungrig. Wenn Thomas Langenbach zum Futtereimer greift, drängen sich die meckernden Vierbeiner ungeduldig. Ziegen und Rinder sind Landschaftspfleger, die die große Gemarkung in Forbach vor der Verbuschung bewahren (Foto: mm). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Vielerorts gilt bei Fastnachtsumzügen aufgrund des enormen Reinigungsaufwands ein Konfetti-Verbot. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein, das gehört nun mal dazu.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen