http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Trickbetrüger geben sich verstärkt als Polizisten aus
Trickbetrüger geben sich verstärkt als Polizisten aus
24.12.2017 - 12:12 Uhr
Stuttgart (lsw) - Das baden-württembergische Innenministerium warnt vor Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgeben. Auch im Südwesten seien verstärkt Kriminelle am Telefon am Werk, sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU) in Stuttgart.

"Besonders häufig geben sich Betrüger als Polizeibeamte aus - und missbrauchen damit arglos das Vertrauen der Bürger in unsere Polizei." Strobl rief die Bürger zur erhöhten Vorsicht auf. Die Polizei rufe niemals mit der Nummer 110 an. "Und sie verlangt auch niemals Bargeld."

In diesem Jahr nahmen die Fälle erheblich zu. Konkrete Zahlen nannte Strobl aber für 2017 nicht. Im Fünfjahresvergleich sind die Fallzahlen laut Mitteilung bei der Betrugsmasche bis auf 225 Fälle im Jahr 2016 angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr (2015) sei das ein Anstieg um 36,4 Prozent. Der Schaden habe sich von 2015 auf 2016 ebenfalls erhöht - auf knapp 1,4 Millionen Euro im Jahr 2016. Die Polizei verstärkte ihre Aktivitäten gegen die Betrüger und konnte in diesem Jahr bereits über 50 Geldabholer festnehmen.

Betrüger manipulieren ihre Opfer

Besonders gerne nehmen die Kriminellen ältere Menschen ins Visier. Die Betrüger manipulierten ihre Opfer in langen Telefonaten und durch geschickte Gesprächsführung, um so das Vertrauen der Opfer zu gewinnen und diesen beispielsweise glaubhaft zu machen, im Visier von Einbrechern zu sein, die es auf ihr Vermögen abgesehen hätten, teilte das Innenministerium weiter mit.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Geschickte Betrüger am Telefon

14.12.2017
Geschickte Betrüger am Telefon
Gaggenau (red) - Gleich zwei Mal haben Betrüger per Telefon zugeschlagen. In einem Fall gelang es ihnen, einen Mann dazu zu bewegen, einen vierstelligen Betrag zu überweisen. Eine Frau schaltete rechtzeitig die Polizei ein. Jetzt ermittelt das Revier Gaggenau (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Wenn Whats-App, Facebook und Co. zur Plattform für Psychoterror werden, beginnt für die Opfer oft ein Martyrium. Foto: dpa

12.12.2017
Kinotage gegen Cybermobbing
Rastatt (for) - Im Forum Rastatt fiel am Montagmorgen mit dem Film "Verklickt" der Startschuss für die fünften Anti-Cybermobbing-Kinotage des Medienzentrums Mittelbaden. Ziel der Aktion ist, Schüler durch Filme und Gespräche auf die Gefahren im Netz hinzuweisen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Stadtwerke warnen vor dubiosen Anrufen

28.11.2017
Warnung vor dubiosen Anrufen
Rastatt (red) - Die Star-Energiewerke warnen vor Telefontricks dubioser Energieanbieter. Getarnt als Beratungsgespräch zum Thema Stromsparen erfragen die Betrüger sensible Daten, die schon ein paar Tage später zum Stromlieferantenwechsel führen können (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Immer mehr falsche Polizisten

27.11.2017
Immer mehr falsche Polizisten
Stuttgart (lsw) - Immer öfter schlüpfen Betrüger in die Rolle von Polizisten, um sich Geld von vertrauensseligen Bürgern zu erschleichen. Die Fälle dieser Betrugsmasche haben sich im laufenden Jahr vervierfacht, wie das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg mitteilte (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden / Bühl / Rastatt / Offenburg
Polizei warnt vor Trickdieben

15.11.2017
Polizei warnt vor Trickdieben
Baden-Baden/Bühl/Rastatt/Offenburg (red) - In Mittelbaden wurden in den vergangenen Tagen Senioren immer wieder von Trickdieben übers Ohr gehauen. Meistens wurden die oft betagten Passanten dabei auf Supermarktparkplätzen angesprochen (Symbolfoto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Deutschland hat das Auftaktspiel in der Fußball-WM gegen Mexiko verloren. Glauben Sie, dass die Mannschaft die Vorrunde übersteht?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen