http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
St. Blasien schrammt knapp an Katastrophe vorbei
St. Blasien schrammt knapp an Katastrophe vorbei
05.01.2018 - 07:33 Uhr
St. Blasien (dpa) - Die beschauliche Schwarzwaldstadt St. Blasien in Baden-Württemberg ist in der Nacht zum Freitag nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

Seit Tagen regnet es im Schwarzwald. Die milden Temperaturen lassen die Schneemassen rasant schmelzen. Jetzt drohten Hänge abzurutschen. Feuerwehrleute waren seit Donnerstag pausenlos im Einsatz, Keller liefen voll. Am Donnerstagabend verschärfte sich dann die Lage.

In der Innenstadt staut sich das Wasser. Es steht über 30 Zentimeter hoch. Wasser dringt über die Fenster in die Keller der Häuser ein. Die Bewohner eines ganzen Straßenzuges werden in Sicherheit gebracht. Die Feuerwehr löst Großalarm aus.

Auch im Ortsteil Menzenschwand wird die Lage immer ernster. Der Ort ist umgeben von steilen Berghängen. Riesige Wassermassen laufen durch die Straßen. Geröll und Schlamm bahnen sich ihren Weg. Nach Angaben des Roten Kreuzes kommen rund 150 Menschen in dem Behelfsquartier unter. Der Wasserstand der Alb ist zu diesem Zeitpunkt schnell gestiegen - von normalerweise rund einem auf drei Meter.

Am frühen Morgen atmen die Rettungskräfte dann auf. Gegen 2 Uhr hört der Regen auf. So schnell das Wasser der Alb gestiegen war, sinkt es auch wieder. Erleichterung bei den rund 250 Einsatzkräften. Die Aufräumarbeiten werden aber Tage, wenn nicht Wochen andauern.

Auch andere Schwarzwaldgemeinden wie Lenzkirch oder Titisee-Neustadt waren von Hochwasser betroffen. Für das Wochenende haben die Meteorologen eine Wetterentspannung vorhergesagt. Am Samstag soll es trocken und mild bleiben.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
´Keine Situation, vor der man Angst haben muss´

22.12.2017
Verhalten bei einer Wolfsbegegnung
Baden-Baden (fde) - Der Wolf ist zurück in Baden-Württemberg. Sorgen in der Bevölkerung bleiben nicht aus, weiß Wolf-Fachmann Bernd Nonnenmacher. Im Interview gibt er Tipps, wie sich Menschen bei einer Begegnung mit Canis Lupus verhalten sollten (Foto: Wolf- und Bärenpark). »-Mehr
Gernsbach
Bäckerei Wieland schließt ´schweren Herzens´

09.12.2017
Bäckerei Wieland schließt für immer
Gernsbach (ham) - Die Bäcker-Dynastie Wieland (Foto: Metz) schließt in drei Wochen. Mehr als 150 Jahre hatten vier Generationen der Familie für frische Brötchen in Reichental gesorgt. Nun verliert der 710-Seelen-Ort mit dem "Reichentaler Markt" seinen letzten Nahversorger. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Direkt miteinander sprechen? Das wird dank Handy überflüssig. Foto: pr

11.02.2015
Tag ohne Handy: Katastrophe
Baden-Baden (red) - Es ist sieben Uhr morgens, Felix′ Handywecker klingelt. Er muss sich beeilen, gleich kommt sein Bus. Im Bus angekommen, hört Felix Musik, schreibt mit seinen Freunden und spielt Spiele auf seinem Smartphone. Im Unterricht kann Felix seinen Blick nicht von seinem Handy lassen (Foto: pr). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Griff zum Sicherheitsgurt gehört mittlerweile für die meisten Autofahrer zur unbewussten Routine. Schnallen Sie sich beim Autofahren immer an?

Ja.
Nein.
Nur wenn ich vorne sitze.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen