http://www.badisches-tagblatt.de/Sportlerwahl/
Acht Meter in die Tiefe gestürzt
Acht Meter in die Tiefe gestürzt
07.01.2018 - 08:31 Uhr
Gernsbach (red) - Ein 32 Jahre alter Mann ist am Samstagabend in Gernsbach-Lautenbach rund acht Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann wurde schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, ist der 32-Jährige gegen 21.20 Uhr im Bereich der Lautenfelsen aufgrund von Alkoholeinwirkung gestürzt. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Murgtal / Bühlertal / Rastatt
Feuerwehren im Dauereinsatz

05.01.2018
Feuerwehren im Dauereinsatz
Murgtal/Bühlertal/Rastatt (hve) - Die Feuerwehren in der Region waren in der Nacht auf Freitag im Dauereinsatz. Während die größten Fluten das Murgtal wohl passiert haben, rechnet die Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg mit einem steigenden Wasserpegel des Rheins (Foto: Vetter). »-Mehr
St. Blasien
St. Blasien schrammt knapp an Katastrophe vorbei

05.01.2018
St. Blasien entgeht knapp Katastrophe
St. Blasien (dpa) - Die Schwarzwaldstadt St. Blasien in Baden-Württemberg ist in der Nacht zum Freitag nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt. Durch die starken Regenfälle gab es erhebliches Hochwasser und Berghänge drohten abzurutschen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Wegen seiner roten Früchte wird der Gewöhnliche Schneeball auch liebevoll ´Herzerlbeere´ genannt.  Foto: Stadt Rastatt

05.01.2018
Strauch mit Show-Effekt
Rastatt (red) - Zur Pflanze des Monats Januar 2018 hat die Umweltstiftung Rastatt den Gewöhnlichen Schneeball gewählt (Foto: Stadt Rastatt). Unter den zahlreichen Schneeballarten haben einige schneeweiße, fast kugelförmige Blüten. Daher rührt auch der Name "Schneeball". »-Mehr
Innsbruck
Freitag stürzt im ersten Durchgang von Innsbruck

04.01.2018
Freitag stürzt im ersten Durchgang
Innsbruck (dpa) - Der Gesamtweltcup-Führende Richard Freitag muss alle Hoffnungen auf den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee nach einem Sturz begraben. Der 26-jährige Deutsche überkreuzte am Donnerstag beim dritten Springen die Skier und kam zu Fall (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
´Wem das Dixi-Klo gehört, wissen wir nicht´

04.01.2018
Hoher Schaden bei Stadtwerken
Gaggenau (stj) - Sturmtief "Burglind" hat auch im Murgtal viele Einsätze ausgelöst und Schäden angerichtet. Personen wurden nicht verletzt. Am schlimmsten traf es die Stadtwerke Gaggenau. Ein aus der Verankerung gerissenes Dach verursachte circa 100 000 Euro Schaden. (Foto: Jahn). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nachdem in Großbritannien ein Regierungsposten gegen Einsamkeit eingerichtet worden ist, fordern auch deutsche Politiker mehr Einsatz im Kampf gegen das Alleinsein. Finden Sie das notwendig?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen