http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Gesundheitsamt erinnert an Grippeimpfung
Gesundheitsamt erinnert an Grippeimpfung
08.01.2018 - 11:04 Uhr
Rastatt (red) - Das Gesundheitsamt macht darauf aufmerksam, dass die jährliche Grippewelle begonnen hat und empfiehlt, sich jetzt kurzfristig noch impfen zu lassen. Derzeit steigt die Zahl der Erkrankungen in Baden-Württemberg und in benachbarten Regionen und Ländern wie Frankreich oder der Schweiz deutlich an, auch im Landkreis Rastatt gibt es erste Erkrankungsfälle, heißt es in einer Pressemitteilung.

Influenzaviren können sowohl direkt über Tröpfcheninfektion beim Niesen oder Husten, als auch indirekt über Gegenstände, zum Beispiel über Türgriffe, übertragen werden. Sie breiten sich da besonders leicht aus, wo sich viele Menschen versammeln, etwa in Verkehrsmitteln, in Schulen, Gemeinschaftseinrichtungen, größeren Arbeitsstätten oder Kaufhäusern, aber auch bei Veranstaltungen, wie sie gerade in der bevorstehenden Fastnachtszeit häufig sind.

Bei den jährlich in unterschiedlicher Intensität auftretenden Grippewellen wird meist ein beträchtlicher Teil der Bevölkerung infiziert, so dass es zu vielen Erkrankungen kommt, die zum Teil schwer verlaufen können. Gerade Menschen mit erhöhtem Risiko, wie Ältere, chronisch Kranke und Schwangere sowie Personen in der Krankenversorgung oder mit starkem Publikumsverkehr sollten daher - soweit noch nicht erfolgt - die Impfung jetzt noch in Betracht ziehen, heißt es.

Impfstoff im Allgemeinen gut verträglich

Die Grippeschutzimpfung ist in Baden-Württemberg ohne Einschränkungen öffentlich empfohlen, heißt es weiter. Nach der Impfung benötigt der menschliche Körper etwa zehn bis 14 Tage, um einen Schutz gegen die Influenzaviren aufzubauen. Der Impfstoff sei im Allgemeinen gut verträglich.

Die Impfung werde durch die Krankenkassen übernommen und erfolgt durch den Hausarzt. Weitere Information gibt es beim Landratsamt Rastatt, Gesundheitsamt, unter der Telefonnummer (0 72 22) 3 81 23 07 oder 3 81 23 00.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Grippewelle fordert acht Todesopfer

18.01.2018
Grippewelle fordert acht Todesopfer
Stuttgart (lsw) - Die Grippewelle rollt über den Südwesten und forderte erste Opfer: Seit Beginn der Saison Anfang Oktober starben acht Menschen infolge einer Infektion. Insgesamt gab es nach Angaben des Landesgesundheitsamts in diesem Zeitraum 1.364 Grippe-Fälle im Land (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

An vielen Gerichten in Deutschland fehlen Schöffen. Könnten Sie sich vorstellen, als solch ein Laienrichter tätig zu sein?

Ja.
Nein.
Ich bin oder war bereits Schöffe.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz