http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
In der Flößerhalle beginnt die Schnurren-Zeit
In der Flößerhalle beginnt die Schnurren-Zeit
18.01.2018 - 07:08 Uhr
Gaggenau (red) - Klappe eins von vier: Am Donnerstag, 18. Januar, findet in der Flößerhalle in Hörden das erste Schnurren der Fastnachtskampagne statt. Es folgen weitere Veranstaltungen am 25. Januar, 1. Februar und am Schmutzigen Donnerstag , 8. Februar.


Die derzeitigen Vorsitzenden des Arbeitskreises Flößerhalle Diana Grötz und Silke Metz betonen, dass bei allen vier Veranstaltungen die Sicherheit im Vordergrund steht. So gibt es an den jeweiligen Donnerstagen bei Edeka Huck, der unmittelbar neben der Flößerhalle liegt, ab 18.30 Uhr keinen Verkauf von Alkohol mehr und es wird wie in den vergangenen Jahren ein Sicherheitsdienst eingesetzt, der sowohl in der Flößerhalle vor Ort als auch im Umfeld der Halle Präsenz zeigt.

Wer sorgt für Stimmung?:

18. Januar: Es unterhält DJ Andi. Veranstalter ist der Turnverein Hörden.

25. Januar: Es spielt die Band Radioman. Veranstalter ist die Freiwillige Feuerwehr Hörden.

1. Februar: Erneut ist DJ Andi zu Gast. Veranstalter ist der Fanfarenzug Hörtelsteiner Herolde.

8. Februar: Wiederum spielt die Band Radioman. Veranstalter ist der Förderverein des FV Hörden.

Wann geht es los?

Hallenöffnung ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro, ein Vorverkauf findet nicht statt. Veranstaltungsende ist immer um 2 Uhr.

Wer darf rein?

Hallenzutritt ist für Jugendliche ab 16 Jahren möglich; sie müssen aber die Halle um 24 Uhr verlassen. Alle minderjährigen Besucher müssen sich im Vorfeld einen Partypass besorgen.

Sonderzüge der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG): Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) bietet zusätzliche Züge an, um die Besucher nach der Veranstaltung nach Hause zu bringen. In den vier Nächten fährt jeweils ein zusätzlicher Zug von Forbach über Hörden nach Rastatt sowie ein Zug von Rastatt über Hörden nach Forbach.

Abfahrt in Hörden in Richtung Rastatt ist um 1.44 Uhr. Abfahrt in Hörden Richtung Forbach ist um 2.22 Uhr. Unterwegs werden alle Haltestellen bedient.

Oder doch mit dem Taxi nach Hause?

Taxi-Holl aus Gaggenau bietet einen Heimbring-Service an. Minderjährige, die Flößerhalle und Festbereich um 24 Uhr verlassen müssen, werden bis vor die Haustür gefahren. Abfahrtszeit ist etwa 0.30 Uhr. Reservierungen sind vorab im Internet möglich: www.taxi-holl.de/Schnurren

Der Fahrgast bekommt an dem Abend das Kennzeichen des jeweiligen Taxis per SMS übermittelt, damit er in das richtige Fahrzeug einsteigen kann. Kosten: bis 0.30 Uhr fünf Euro, danach zehn Euro. Der Heimfahrservice kann auch von Erwachsenen in Anspruch genommen werden, zum Preis von zehn Euro.

Archivfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Frankfurt
--mediatextglobal-- J. Klinsmann.  Foto: dpa

18.01.2018
Wie der Vater, so der Sohn
Frankfurt (sid) - Berühmte Väter und ihre Söhne: In der Fußball-Bundesliga sorgt die nächste Generation für Furore. Der Nachwuchs des früheren Torschützenkönigs Martin Max wird sogar schon in die DFB-Elf gelobt. Auch Jürgen Klinsmanns Junior macht Schlagzeilen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Exquisites Zusammenspiel

16.01.2018
Geistreiches Musizieren
Baden-Baden (red) - Zwei große Namen der Musikwelt haben sich im Festspielhaus Baden-Baden erstmals verbündet: Das gemeinsame Konzert des russischen Pianisten Evgeny Kissin und des amerikanischen Emerson String Quartets war eine kammermusikalische Sternstunde (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Frenetischer Beifall begrüßt die neuen Regenten

15.01.2018
Neue Prinzenpaare begrüßt
Baden-Baden (co) - Bei der Fasnachtsgala im Kurhaus sind die neuen Baden-Badener Prinzenpaare begrüßt worden. Regiert werden die Kurstadtnarren in dieser Kampagne von Prinz Nicolas I. und ihrer Lieblichkeit Selina I., den Narrensamen führen Prinz Felix I. und seine Lara I. an (Foto: co). »-Mehr
Bühl
Virtuose Gitarrenklänge und derbe Zoten im Schütte-Keller

13.01.2018
Bunte Mischung im Schütte-Keller
Bühl (red) - Kabarett, Musik und Lesung: Diese Mischung bietet das Programm des Schütte-Kellers im ersten Halbjahr 2018, teilen die Veranstalter mit. Unter anderem präsentiert am 27. April das "Jaurena Ruf Project" (Foto: Veranstalter) Lieder aus 100 Jahren Tango. »-Mehr
Karlsruhe
Feuerwehr für Angriffe im Netz

13.01.2018
Hilfe bei Attacken aus dem Netz
Karlsruhe (as) - Hackerangriffe und andere Cyberattacken - kleine und mittelgroße Betriebe sowie Verwaltungen im Land sollen bald Hilfe von der neuen Cyberwehr erhalten. Sie wird seit 1. Januar unter Federführung des Forschungszentrums Informatik (FZI) in Karlsruhe eingerichtet. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auch der Landkreis Rastatt und das Stadtgebiet Baden-Baden sind offiziell zum Wolfsgebiet erklärt worden. Glauben Sie, dass Sie demnächst einem Wolf begegnen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen