http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Riskante Verfolgungsfahrt ist nicht genug
18.01.2018 - 17:15 Uhr

Baden-Baden (red) - Ein Einbruch, ein brennendes Auto und eine Hetzfahrt durch die Innenstadt: Die Polizei hatte in den frühen Morgenstunden des Donnerstags in Baden-Baden einiges zu tun. Wie sich laut Polizei nach neuen Erkenntnissen nun zeigt, hängen mit dem Autobrand an der Kreuzung Leopold-/Balzenbergstraße weitere Ereignisse der Nacht zusammen.

Durch einen Alarm wurden die Beamten des Polizeireviers Baden-Baden zunächst zu einem Modegeschäft in der Lichtentaler Straße gerufen. Als die Polizisten am Tatort eintrafen, waren die unbekannten Einbrecher jedoch schon geflohen. Den Beamten blieb nur noch, festzuhalten, dass die Tür gewaltsam geöffnet und Ware gestohlen wurde und mit der Suche nach den Tätern zu starten.

Mit 180 km/h durch Baden-Baden

Im Zuge der Fahndung wollte ein Ordnungshüter einige Minuten später die Insassen einer älteren Mercedes S-Klasse in der Lange Straße kontrollieren, heißt es in einer polizeilichen Pressemeldung. Doch daraus wurde nichts: Der bislang unbekannte Fahrer beschleunigte stark und flüchtet mit Geschwindigkeiten von bis zu 180 Kilometern pro Stunde durch verschiedene Straßen Baden-Badens. Auf der Balzenbergstraße, entgegen der Einbahnstraße fahrend, verursachte der Fahrer im Kreuzungsbereich zur Leopoldstraße gegen 3 Uhr einen Unfall und zerstörte dabei unter anderem einen Lichtmast, der auf die Fahrbahn fiel. Durch diese Kollision fiel die Beleuchtung in der gesamten Umgebung aus (wir berichteten).

Daraufhin ergriffen nach bisherigen Erkenntnissen mutmaßlich vier Insassen zu Fuß die Flucht, während die zurückgelassene S-Klasse durch den Unfall nahezu komplett ausbrannte. Für das Löschen des Brandes wurde die Kreuzung komplett gesperrt.

Den verfolgenden Streifenbeamten gelang es, wenig später unweit der Unfallstelle einen der vier Flüchtigen in einem Waldstück vorläufig festzunehmen. Ob es sich bei dem 18-Jährigen um den Unfallfahrer handelt, ist bislang unklar, teilt die Polizei weiter mit.

Polizeihubschrauber zur Suche eingesetzt

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die an dem Fahrzeug angebrachten Kennzeichen zwei Tage zuvor entwendet wurden. Die Feuerwehr Baden-Baden musste mit mehreren Fahrzeugen zum Löschen des Benz ausrücken. Zur Suche nach den flüchtigen und eventuell verletzten Mitfahrern wurde ein Polizeihubschrauber angefordert. Die Suche nach den drei Personen verlief bislang erfolglos.

Ob der vorangegangene Einbruch mit der riskanten Flucht in Zusammenhang steht, ist bislang nicht eindeutig geklärt. Dies wird derzeit ermittelt.

Fotos: Wagner

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
2,6 Millionen für Feuerwehrhaus  in Plittersdorf

18.01.2018
2,6 Millionen für Feuerwehrhaus
Rastatt (ema) - Für den Neubau eines Feuerwehrhauses in Plittersdorf will die Verwaltung in den Jahren 2018 bis 2021 2,6 Millionen Euro bereitstellen. Allerdings ist nach wie vor offen, welches Grundstück dafür gewählt werde. Derzeit wird ein Gutachten erarbeitet (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Tempoüberwachung in Weitenung: Das Messgerät appelliert, die Geschwindigkeit einzuhalten. Foto: Margull

18.01.2018
Stadt verschärft Tempokontrollen
Bühl (jo) - Die Stadt Bühl will ihre Geschwindigkeitskontrollen ausweiten. Bei den Etatberatungen im Verwaltungsausschuss kündigte Ordnungsamtsleiter Andreas Bohnert die Anmietung einer teilstationären Messanlage an, um damit Erfahrungen zu sammeln (Foto: bema). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Joachim Fischer will die Lebensqualität in Gaggenau erhöhen. Für dieses Modellprojekt gibt es unter anderem drei Jahre lang jeweils 350 000 Euro an Landeszuschüssen. Foto: pr

18.01.2018
Noch in der Startphase
Gaggenau (tom) - Es ist nicht so, dass er keine Präsenz zeigen würde: Er war beim Neujahrsempfang, nun hatte Professor Joachim Fischer (Foto: pr) einen Termin mit der Rathausspitze. Doch um sein Projekt "Ein gutes Jahr mehr" ist es nach dem Medienrummel von 2016 still geworden. »-Mehr
Baden-Baden
Landesstraße bei Neuweier bleibt gesperrt

18.01.2018
Landesstraße bleibt gesperrt
Baden-Baden (red) - Seit dem 3. Januar ist die Landesstraße zwischen Neuweier und dem Zimmerplatz gesperrt. Da die Arbeiten extrem zeitaufwendig und hohe Sicherheitsvorkehrungen nötig seien, wird die Sperrung voraussichtlich noch mindestens bis 2. Februar dauern (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Überwintern in gegängelter Metropole

18.01.2018
Kontakte auf Sparflamme
Karlsruhe (kli) - Die Beziehungen Karlsruhes zu ihrer jungen Partnerstadt Van in der Türkei (Foto: Struck) liegen offiziell auf Eis. Seitdem im November 2016 der Oberbürgermeister der osttürkischen Stadt, Bekir Kaya, abgesetzt und verhaftet wurde, ruhen die städtischen Beziehungen. »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Wie wichtig sind Ihnen zusätzliche Angebote Ihres Arbeitgebers wie flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Home-Office, ÖPNV-Tickets oder eine firmeneigene Kindertagesstätte?

Wichtig.
Egal.
Das Gehalt ist mir wichtiger.
Ich arbeite nicht.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen