http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zugverkehr im Südwesten wieder angerollt
Zugverkehr im Südwesten wieder angerollt
19.01.2018 - 11:45 Uhr

Stuttgart (lsw) - Nach dem Stopp des Bahn-Fernverkehrs wegen Orkan "Friederike" sollen die Züge im Südwesten Deutschlands am Wochenende wieder regelmäßig rollen. "Wir gehen davon aus, dass der Fernverkehr im Südwesten am Wochenende wieder weitgehend störungsfrei läuft", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn in Stuttgart.

Am Freitag hatte es zunächst noch viele Ausfälle gegeben. Der Regionalverkehr fuhr den Angaben zufolge aber wieder "ohne jegliche Einschränkungen".
Die Bahn hatte wegen des Sturms den deutschlandweiten Fernverkehr ab Donnerstagnachmittag eingestellt. Reisende mussten auf Regionalzüge umsteigen. Wer nicht weiter kam, konnte in sogenannten Aufenthaltszügen oder im Hotel bleiben.

Das Tief, das von Westen her über Deutschland fegte, ist laut Deutschem Wetterdienst (DWD) der schwerste Sturm seit dem Jahr 2007. Auf dem Brocken im Harz seien in der Spitze Orkanböen von 203 Stundenkilometern gemessen worden. 

Derweil verschäfte sich die Hochwaserlage. Die Niederschläge wirkten sich negativ auf die Pegelstände aus. Mancherorts in Baden-Württemberg herrschte leichtes Hochwasser. Insbesondere in der Nacht zum Freitag seien die Wasserstände teils merklich gestiegen, teilte die Hochwasservorhersagezentrale mit. Am Pegel Maxau im Rhein bei Karlsruhe wurde die Marke von 6,5 Metern am Freitag überschritten. Von Sonntag auf Montag rechneten die Experten auch mit größerem Hochwasser - vor allem im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb. 

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Fernverkehr bundesweit eingestellt

18.01.2018
Fernverkehr eingestellt
Berlin (dpa) - Sturm "Friederike" fegt über Deutschland hinweg - am Nachmittag stellt die Bahn deshalb den Fernverkehr aus Sicherheitsgründen bundesweit ein. Manche Fahrgäste könnten aber noch Glück haben. Wie lange die Sperrung dauert, war zunächst unklar (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Hochwasser und Verkehrsstörungen

04.01.2018
Im Schwarzwald weiter Sturmböen
Stuttgart (lsw) - Der Südwesten bekommt die Nachwirkungen des Sturmtiefs "Burglind" zu spüren. Noch immer liegen Bäume und Äste auf Straßen und Schienen. Regen- und Schmelzwasser lässt indes die Pegelstände der Flüsse steigen. Dazu kommen trübe Wetteraussichten (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Zugverkehr noch beeinträchtigt

04.01.2018
Zugverkehr noch beeinträchtigt
Stuttgart (lsw) - Wegen Sturmschäden sind am Donnerstag im Südwesten Deutschlands noch mehrere Strecken der Bahn nicht befahrbar. Umgeknickte Bäume blockieren laut der Bahn weiterhin den Zugverkehr. Es besteht auch noch nicht überall Ersatzverkehr (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Einblick ins Herz des Bahnverkehrs

03.01.2018
Einblick ins Herz des Bahnverkehrs
Karlsruhe (fk) - 20 Gewinner der Aktion "BT öffnet Türen" erhielten eine exklusive Führung durch die zentrale Leitstelle der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG). Die Leitstelle überwacht knapp 700 Kilometer an Strecke (Foto: for). »-Mehr
Bühl
Ausgebüxte Kuh behindert Zugverkehr

02.01.2018
Ausgebüxte Kuh behindert Zugverkehr
Bühl (red) - Eine Kuh ist am Dienstagmorgen aus dem Schlachthof in Bühl geflohen. Das Tier wählte bei seiner Flucht jedoch den Weg zu den Gleisen der Rheintalbahn. Die Strecke musste zeitweise gesperrt werden. Es gab erhebliche Beeinträchtigungen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach dem WM-Debakel läuft es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw auch in der Nations League schlecht, sogar der Abstieg droht. Ist Löw noch der Richtige?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen