http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Brandserie hält Feuerwehr und Polizei in Atem - Zeugen werden gesucht
Brandserie hält Feuerwehr und Polizei in Atem - Zeugen werden gesucht
19.01.2018 - 14:18 Uhr
Baden-Baden (red) - Das Treiben noch unbekannter Brandstifter hat am späten Donnerstagabend Feuerwehr und Polizei in Baden-Baden in Atem gehalten.

Zwischen 22.45 Uhr und kurz nach Mitternacht mussten die Einsatzkräfte zu insgesamt drei von Zeugen gemeldeten Bränden in der Lichtentaler Hauptstraße und der Hahnhofstraße ausrücken.

Mülltonne brennt in Lichtentaler Hauptstraße

Ein erster Brand wurde gegen 22.45 Uhr in der Lichtentaler Hauptstraße gemeldet. Dort war eine Restmülltonne in der Garagenzufahrt eines Friseursalons in Brand geraten. Mehrere zufällig in einer Gaststätte anwesende Zeugen hatten die Flammen bemerkt und schritten noch vor dem Eintreffen der verständigten Wehrleute mit ersten Löschversuchen zur Tat. Hierbei zog sich ein Helfer leichte Verletzungen zu. Während der Arbeiten am ersten Brandort klingelte das Telefon der Leitstellen ein weiteres Mal.

Flammen greifen auf Haus über

Kurz vor 23 Uhr wurde nur wenige Meter weiter eine brennende Altpapiertonne gemeldet. Hier griffen die Flammen jedoch auf die Fassade eines angrenzenden Anwesens über, welche dann nur mit etlichen Litern Wasser der herbeigeeilten Einsatzkräfte gelöscht werden konnte.

Einsatz in Hahnhofstraße

Ein letzter Brand wurde dann rund eine halbe Stunde später von Anwohnern der Hahnhofstraße gemeldet. Hier war erneut eine Altpapiertonne von mutmaßlich denselben Unbekannten in Brand gesteckt und kurz darauf von den abermals hinzugerufenen Feuerwehrleuten gelöscht worden.

Tatverdächtige flüchten

Insgesamt dürften durch die Brände Sachschäden in Höhe von insgesamt über 20.000 Euro entstanden sein. Ob zwei noch unbekannte Jugendliche mit den Taten in Verbindung stehen, müssen die Recherchen der Beamten des Polizeireviers Baden-Baden zeigen. Die beiden Verdächtigen wurden von Polizeibeamten im Rahmen einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung unweit des Augustaplatzes gesichtet, flohen vor der Kontrolle jedoch in letzter Sekunde.

Die ermittelnden Polizisten bitten unter der Telefonnummer (0 72 21) 68 00 um Zeugenhinweise.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zeitenwende auf dem Musikmarkt: Erstmals wird mit Streaming mehr Umsatz gemacht als mit CDs. Kaufen Sie sich noch CDs?

Ja.
Ja, aber selten.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen