http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Brand in Halle: Mutmaßliche Verursacher ermittelt
Brand in Halle: Mutmaßliche Verursacher ermittelt
23.01.2018 - 08:10 Uhr
Rastatt (red) - Nach dem Brand eines ehemaligen Kasernengebäudes auf dem Joffre-Areal in Rastatt Anfang Oktober 2017, vermelden die Ermittler des Polizeireviers Rastatt nun einen Ermittlungserfolg. Die Nachforschungen führten zu zwei strafunmündigen Kindern und einem 14-Jährigen.

Am Mittag des 11. Oktober war der Dachstuhl einer leerstehenden Halle plötzlich in Flammen gestanden. Nach ersten Erkenntnissen sprachen die Ermittler damals davon, dass eine Brandlegung nicht ausgeschlossen werden könne. Die leerstehende Halle ist durch den stark beschädigten Dachstuhl nun einsturzgefährdet. Verletzte waren bei dem Vorfall nicht zu beklagen.

Nun räumten die ermittelten mutmaßlichen Brandverursacher ein, dass sie sich kurz vor Ausbruch des Feuers im Dachgeschoss des Hauses aufgehalten und diesen als Treffpunkt genutzt hatten. Dort entzündeten sie laut Polizei mit einem Karton Dämmmaterial am Dachstuhl.

Als das Feuer außer Kontrolle geriet, suchten die drei das Weite und hinterließen einen auf 60.000 Euro geschätzten Sachschaden.

Wer für den Schaden aufkommt, ist noch unklar. Zwar schließt eine Haftpflichtversicherung generell minderjährige Kinder ein. Doch die Rechtslage ist komplex. Nun muss zunächst die Staatsanwaltschaft Baden-Baden über das weitere Vorgehen entscheiden.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Wintersdorf: Haus brennt erneut

22.01.2018
Wintersdorf: Haus brennt erneut
Rastatt (red) - In einem seit geraumer Zeit leerstehenden Haus in der Wintersdorfer Inselstraße ist am Montag erneut ein Feuer ausgebrochen. Laut Polizeibericht stand das Gebäude in Vollbrand, nun muss die Statik überprüft werden. Bereits im Dezember brannte der Dachstuhl (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Brandserie hält Feuerwehr und Polizei in Atem - Zeugen werden gesucht

19.01.2018
Brandserie hält Feuerwehr in Atem
Baden-Baden (red) - Zu drei Bränden innerhalb kurzer Zeit mussten am Donnerstagabend Feuerwehr und Polizei in Baden-Baden ausrücken. In Flammen standen jeweils Mülltonnen, die von Unbekannten angezündet wurden. Ein Helfer verletzte sich beim Löschen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Laterne umgefahren: Auto fängt Feuer

18.01.2018
Auto brennt nach Unfall
Baden-Baden (red) - Ein Auto hat in der Nacht zum Donnerstag eine Straßenlaterne in Baden-Baden umgefahren. Der Wagen fing Feuer. Alle Insassen konnten sich retten. Die Feuerwehr löschte den Vollbrand. Die Straßenbeleuchtung fiel nach der Kollision aus (Foto: Wagner). »-Mehr
Rastatt / Durmersheim
--mediatextglobal-- Dank der Warn-App NINA sind Smartphone-Nutzer wie gestern beim Brand in Durmersheim umgehend über die Lage informiert.  Foto: Mauderer

18.01.2018
Kreisbrandmeister nutzt Warn-App
Rastatt/Durmersheim (ema) - Es war eine Premiere im Landratsamt: Kreisbrandmeister Heiko Schäfer nutzte am Mittwoch erstmals die Warn-App NINA, um die Bevölkerung wegen möglicher Folgen eines Brands in Durmersheim zu alarmieren (Foto: ema).. »-Mehr
Durmersheim
Auto gerät in Tiefgarage in Brand

17.01.2018
Auto gerät in Tiefgarage in Brand
Durmersheim (red) - Ein Auto hat am Mittwochmittag in einer Tiefgarage in Durmersheim Feuer gefangen. Vermutlich hatte ein technischer Defekt am Wagen den Brand verursacht. Verletzt wurde niemand, der Schaden bewegt sich jedoch im sechsstelligen Bereich (Symbolfoto: bema). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen