http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Neubau der Wilhelma-Elefantenwelt soll Mitte 2021 beginnen
Neubau der Wilhelma-Elefantenwelt soll Mitte 2021 beginnen
26.01.2018 - 19:56 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die Stuttgarter Wilhelma will Mitte 2021 mit dem Neubau der geplanten Elefantenwelt beginnen. Der ursprünglich für Ende 2020 angedachte Baustart sei mit den nun greifbaren Plänen konkretisiert worden, teilte das Finanzministerium am Freitag mit.

Die Arbeiten sollen rund vier Jahre dauern. Dazu müssten die Mittel im nächsten Doppelhaushalt eingeplant werden, hieß es. Der Zeitplan hängt auch von Arbeiten am Rosensteintunnel der Bundesstraße 10 ab.

"Es freut mich sehr, dass dieses Leuchtturmprojekt mit der Bauplanung beginnt, konkrete Formen anzunehmen", sagte Wilhelma-Direktor Thomas Kölpin. Die Elefantenwelt soll am Standort des heutigen Schaubauernhofs entstehen. Mit den geplanten Anlagen für Asiatische Huftiere und ein Asiatisches Dorf mit Nutztierrassen werde der Bauernhof weiterentwickelt, hieß es. Den Anfang soll der Bau der Asiatischen Huftieranlage machen.

Wilhelma weiterentwickeln

Den Zuschlag für den Neubau erhielt die Bietergemeinschaft Mikolajczyk Kessler Kirsten. "Wir wollen die Wilhelma als zoologisch-botanischen Garten weiterentwickeln und zukunftsfähig halten", sagte Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne).

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Markante Trauerweide in Rastatt gefällt

26.01.2018
Rastatt: Markante Trauerweide gefällt
Rastatt (red) - Die markante Trauerweide an der Badener Brücke in Rastatt ist gefällt worden. Der Baum, der jahrzehntelang das Stadtbild dort prägte, litt unter einer Pilzerkrankung. Der Baum hatte sogar dem Neubau der Brücke standgehalten (Foto: Frank Vetter). »-Mehr
Lichtenau
--mediatextglobal-- Teure Arbeiten am Kanalnetz: Für einen sogenannten Umgehungssammler in der Dekan-Nöltner-Straße steht eine zweite Rate in Höhe von 590 000 Euro bereit. Foto: Siebnich/av

26.01.2018
Bürgermeister bringt Haushalt ein
Lichtenau (sie) - Eine zweite Rate in Höhe von 590 000 Euro für den weiteren Ausbau des Kanalnetzes in der Dekan-Nöltner-Straße in Ulm (Foto: sie) ist die größte Investition, die der Lichtenauer Haushalt 2018 vorsieht. Am Donnerstag brachte Bürgermeister Christian Greilach den Plan ein. »-Mehr
Karlsruhe
Finanzielle Lage Karlsruhes deutlich entspannt

26.01.2018
Finanzielle Lage deutlich entspannt
Karlsruhe (win) - Die finanzielle Lage der Stadt Karlsruhe hat sich 2017 deutlich entspannt. Dank sprudelnder Einnahmen kann inzwischen damit gerechnet werden, dass der Haushalt bis 2021 ausgeglichen sein wird. Darüber informierte Stadtkämmerer Torsten Dollinger. (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Von wegen November 2017: Erst seit gestern rollt der Verkehr auf der B 3 neu. Bauarbeiter räumen die Absperrungen am Südende beiseite. Foto: Margull

25.01.2018
B 3 neu: Sommer wird weitergebaut
Baden-Baden (hol) - Ursprünglich sollte es schon vor zwei Monaten soweit sein (Foto: Margull), nun hat es doch bis ins neue Jahr gedauert: Gestern wurde das nächste Teilstück der B 3 neu freigegeben. Im Sommer gehen die Bauarbeiten an der Bundesstraße in Sinzheim weiter. »-Mehr
Baden-Baden
Pflegeheim-Neubau interessiert viele Bürger

25.01.2018
Vorstellung der Neubaupläne
Baden-Baden (cri) - Groß ist das Interesse an der Informationsveranstaltung zum geplanten Neubau des Steinbacher Pflegeheims in der Gärtnerstraße am Dienstag gewesen. Ausführlich stellten die Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde Baden-Baden das Projekt vor (Foto: cri). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen