http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
70 Betriebe sollen bestreikt werden
70 Betriebe sollen bestreikt werden
30.01.2018 - 06:58 Uhr
Stuttgart (lsw) - Der Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie wird in dieser Woche vor allem in Baden-Württemberg hochkochen. "Wir haben noch nicht von allen Betrieben gehört, die betroffen sein werden, aber es sollen rund 70 sein, bei denen eintägige Warnstreiks stattfinden werden", sagte Südwestmetall-Sprecher Volker Steinmeier.

Zum Vergleich: In Bayern sollen rund 40 Betriebe betroffen sein, bundesweit sind es 250. Allein in Baden-Württemberg ist also fast ein Drittel der Betriebe angesiedelt, denen 24-stündige Ausstände bevorstehen.

Die IG Metall will von diesem Dienstag an täglich darüber informieren, welche Betriebe im Land am kommenden Tag bestreikt werden sollen. Fest steht, dass es beim Konzern Heidelberger Druckmaschinen in Wiesloch ab Mittwochmorgen um 6 Uhr losgeht. Auch die Metaller von Porsche (Zuffenhausen), Mercedes (Sindelfingen) und Bosch (Feuerbach) haben bereits für die Ausstände gestimmt.

Rechtliche Auseinandersetzung als "Ultima Ratio"

Bisher hat Südwestmetall noch keine Klage gegen die eintägigen Warnstreiks eingereicht. "Wir halten daran fest: Die rechtliche Auseinandersetzung ist Ultima Ratio", sagte Steinmeier. Da die Warnstreiks erst am Mittwoch beginnen, wolle man abwarten. Auch stehe noch nicht fest, ob Südwestmetall oder aber der Dachverband Gesamtmetall mit Sitz in Frankfurt die Klage einreichen werde.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Schweren Schaden hat das ´Rastatter Rätsel´ genommen. Die Schadenshöhe kann noch nicht abgeschätzt werden. Der Verursacher ist gefasst. Foto: Stadt Rastatt

27.01.2018
"Rastatter Rätsel" beschädigt
Rastatt (red) - Der Brunnen am Museumstor, das "Rastatter Rätsel", ist in der Nacht zum Freitag beschädigt worden, nachdem ein Autofahrer auf der Flucht vor der Polizei mit den Kunstwerken kollidierte. Die Schadenshöhe kann noch nicht abgeschätzt werden (Foto: pr). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Sanierungsmaßnahmen laufen unter anderem auf dem Kinderspielplatz Straußgasse in Sulzbach.  Foto: Stadtverwaltung

25.01.2018
Pflaster statt Splittbelag
Gaggenau (red) - Die Wege in der Murguferanlage im Bereich hinter dem Citykaufhaus werden saniert. Der Splittbelag wird durch Pflaster ersetzt, dies ermögliche bei jeder Witterung ein barrierefreies und trockenes Vorankommen. Zudem werden Spielplätze saniert (Foto: Stadt). »-Mehr
Karlsruhe
Neue Chancen im Beruf ausloten

24.01.2018
Neue Chancen im Beruf ausloten
Karlsruhe (vn) - "Kompetenzen erkennen - berufliche Interessen entdecken - Chancen ausloten": Mit diesen Leitlinien wirbt der 22. Karlsruher Weiterbildungstag. Alle Angebote sind kostenlos und richten sich an Interessierte, die bereits über Berufserfahrung verfügen (Foto: vn). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Viele freie, unbebaute Grundstücke gibt es in der Erlenstraße nördlich des Stadtbauhofs und westlich der Lärmschutzwand der Bahnlinie. Foto: Margull

23.01.2018
Gewerbeflächen sind begehrt
Bühl (gero) - Die Nachfrage nach Gewerbefläche ist "enorm", informierte OB Hubert Schnurr bei den Haushaltsberatungen. Walter Seifermann (GAL) hatte zuvor den hohen Geländeverbrauch moniert, was mit dem Umweltschutzgedanken nicht zu vereinbaren sei (Foto: Margull). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Joachim Fischer will die Lebensqualität in Gaggenau erhöhen. Für dieses Modellprojekt gibt es unter anderem drei Jahre lang jeweils 350 000 Euro an Landeszuschüssen. Foto: pr

18.01.2018
Noch in der Startphase
Gaggenau (tom) - Es ist nicht so, dass er keine Präsenz zeigen würde: Er war beim Neujahrsempfang, nun hatte Professor Joachim Fischer (Foto: pr) einen Termin mit der Rathausspitze. Doch um sein Projekt "Ein gutes Jahr mehr" ist es nach dem Medienrummel von 2016 still geworden. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Das Interesse an Plattformen, auf denen Beschäftigte ihre Arbeitgeber bewerten können, steigt. Würden Sie eine Bewerbung von solch Bewertungen abhängig machen?

Ja.
Vielleicht.
Nein.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen