https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
PFC: Immer mehr Flächen betroffen
PFC: Immer mehr Flächen betroffen
03.02.2018 - 08:58 Uhr
Karlsruhe/Mannheim (lsw/red) - Die Zahl der mit der Chemikalie PFC verseuchten Ackerflächen in Mittel- und Nordbaden wächst. Nach Angaben der zuständigen Stabsstelle am Regierungspräsidium Karlsruhe sind inzwischen fast 750 Hektar im Landkreis Rastatt, in Baden-Baden und rund um Mannheim belastet. Der Anstieg geht vor allem auf Beprobungen bei Mannheim zurück: "Die jüngsten Untersuchungsergebnisse zeigen, dass eine wesentlich größere Fläche belastet ist, als nach den ersten Befunden zu vermuten war", sagte eine Sprecherin der Behörde.

Danach sind von 317 Hektar untersuchter Fläche bei Mannheim 244 Hektar als belastet eingestuft. Im Kreis Rastatt und Baden-Baden wurden auf 1.037 Hektar Bodenproben genommen; davon gelten 503 Hektar als belastet. Fast alle Flächen sind Ackerland. Grundstücke von Hauseigentümern seien nur wenige dabei. PFC sind eine Gruppe von Stoffen, die im Verdacht stehen, das Erbgut zu schädigen und krebserregend zu sein. Sie können in der Umwelt kaum abgebaut werden.

Als Hauptverursacher für die Verschmutzungen gilt für die Behörden der Komposthersteller Vogel aus Baden-Baden, der bis 2008 Kompost mit PFC-belasteten Papierschlämmen versetzt haben und somit für die Verunreinigung der Äcker verantwortlich sein soll. Das Unternehmen bestreitet dies. Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hatte die Firma aber im Oktober vergangenen Jahres dazu verdonnert, die Kosten für Bodenanalysen eines kleinen Teils der betroffenen Flächen zu bezahlen.

Nach Mannheim war Kompost der Firma aber nie geliefert worden, sagte ein Sprecher des Baden-Badener Unternehmens. Außerdem erstrecke sich die in der Mannheimer Region gefundene Belastung inzwischen auch auf Flächen, auf denen auch nach 2008 mit Papierschlamm vermischter Kompost ausgebracht worden war, berichtete das Regierungspräsidium Karlsruhe. Nun seien weitere Untersuchungen erforderlich.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
´Möglichst zügig´ zum Schachbrett

03.02.2018
Leo: Ab Montag wird wieder gebaut
Baden-Baden (hol) - Vermessungsarbeiten am Leo (Foto: Holzmann). Bei einem Ortstermin warfen die Verantwortlichen der Stadtverwaltung und der beauftragten Firma einen Blick auf den zweiten Bauabschnitt, die Oberflächengestaltung. Die Arbeiten dafür beginnen am 5. Februar. »-Mehr
Amsterdam
Daimler setzt große Hoffnungen in die neue A-Klasse

03.02.2018
Weltpremiere der neuen A-Klasse
Amsterdam (ema) - Mit der Präsentation der neuen A-Klasse hat der Autobauer Daimler die neue Generation seiner Kompaktwagenfamilie zum Leben erweckt. Konzernchef Dieter Zetsche betonte bei der Weltpremiere in Amsterdam die Bedeutung des Rastatter Werks (Foto: Daimler). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- ´Wir bieten eine Vielfalt von Stoffen, ein Repertoire für alle Altersgruppen mit großen Auswahlmöglichkeiten´: Theaterintendantin Nicola May.  Foto: Thomas Viering

03.02.2018
Theaterensemble feiert Jubiläum
Baden-Baden (sr) - Vor 100 Jahren, im letzten Jahr des Er sten Weltkriegs, gründete der Baden-Badener Oberbürgermeister Reinhard Fieser das städtische Schauspielensemble. Im Interview erklärt Intendantin Nicola May (Foto: Viering), wie tief verwurzelt die Schauspieler heute in der Stadt sind. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Moderator Gerwig Epkes, Insa Wilke, Eberhard Falcke und Ursula März (von links) streiten über neue Bücher. Foto: Fuß

03.02.2018
Kritiker-Streit um Siegerroman
Bühl (mf) - Jahresauftakt der SWR-Bestenliste in der Bü hler Mediathek: "Hier ist immer voll", freute sich Gerwig Epkes, Redakteur und neuer Moderator der Literatursendung. Heftig stritten die Kritiker über den erstplatzierten Roman "Unter der Drachenwand" von Arno Geiger (Foto: mf). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Präsentieren 123 Werke von Frida Kahlo: Hans-Jürgen Gehrke und Mariella Remund vor dem Bild ´Die zwei Fridas´. Foto: Philipp

03.02.2018
Neue Ausstellung zu Frida Kahlo
Baden-Baden (up) - "Ich male meine eigene Wirklichkeit." Dieses Zitat von Frida Kahlo ist zugleich auch der Titel der neuen Ausstellung im Kunstmuseum von Hans-Jürgen Gehrke und Mariella Remund, das sich dem Leben der mexikanischen Künstlerin widmet (Foto: Philipp). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen