https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Neue Details zu Missbrauchsfall
Neue Details zu Missbrauchsfall
05.02.2018 - 08:12 Uhr
Stuttgart (lsw) - Im Breisgauer Missbrauchsskandal um einen jahrelang missbrauchten neun Jahre alten Jungen sickern immer mehr Details durch.

Demnach haben die Ermittler der Polizei die Mutter des Neunjährigen und deren Lebensgefährten in den Wald gelockt, wo der vereinbarte Übergriff auf das Kind stattfinden sollte. Auf dem Weg zum Treffpunkt im Münstertal südlich von Freiburg schnappte dann die Falle der Polizei zu.

Die 45 Jahre alte Frau und der 39-Jährige wegen schweren Kindesmissbrauchs vorbestrafte Mann wurden festgenommen. Das Kind kam in staatliche Obhut.

Der Mutter des Kindes und ihrem Lebensgefährten wird vorgeworfen, den Jungen in zahlreichen Fällen über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren Männern für Vergewaltigungen überlassen und dafür Geld kassiert zu haben. Zudem sollen sie den Neunjährigen selbst mehrfach sexuell misshandelt und vergewaltigt haben. Insgesamt sitzen acht Tatverdächtige aus dem In- und Ausland in Untersuchungshaft.

Als Konsequenz aus dem Fall überprüfen Behörden nun Änderungen an dem seit 2010 laufenden Projekt KURS zum Umgang mit besonders rückfallgefährdeten Sexualstraftätern. Der 39-jährige Täter war in diesem Programm. Ihm war es unter anderem verboten, ohne die Anwesenheit der Mutter Kontakt zu dem Kind zu haben. Beide hatten sich jedoch nicht an diese Auflagen der Gerichte gehalten. Der 39-Jährige stand unter Führungsaufsicht.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Streit schwelt weiter

01.02.2018
Um Einigkeit bemüht
Stuttgart (bjhw) - Die Koalitionäre demonstrieren Einigkeit, doch der Streit um die Reform des Landtagswahlrechts schwelt weiter. Das zeigte sich gestern in der Aktuellen Debatte (Foto: dpa) zum Thema, die die SPD beantragt hatte. Mit dem Thema selbst beschäftigt sich nun eine Arbeitsgruppe. »-Mehr
Baden-Baden
Ab Samstag fahren Busse wieder in der Allee

31.01.2018
Ab Sonntag: Busse wieder in der Allee
Baden-Baden (hol) - Kommenden Montag wird der Leopoldsplatz wieder zur Baustelle. Fast alle Linienbusse fahren dann wie bis in den November vergangenen Jahres wieder durch die Lichtentaler Allee (Foto: Zeindler-Efler). Die Umstellung des Fahrplans ist schon für den Samstag geplant. »-Mehr
Berlin
Union und SPD einig beim Streitthema Familiennachzug

30.01.2018
Einigung bei Familiennachzug
Berlin (dpa) - Union und SPD haben eine Einigung beim Familiennachzug von Flüchtlingen erzielt. Bis zum 31. Juli soll der Nachzug ausgesetzt bleiben, anschließend soll er auf 1.000 Menschen pro Monat begrenzt werden, ergänzt um eine Härtefallregelung (Themenfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Sein Job ist Geheimsache, Details über Einsätze gibt er nicht preis: Jerome Fuchs, Kommandeur der GSG 9. Foto: Klink

27.01.2018
Der Kommandeur der GSG 9
Karlsruhe (kli) - Jérome Fuchs ist Karlsruher, aber meistens anderswo unterwegs. Er ist Kommandeur der GSG 9, einer Spezialeinheit der Bundespolizei, die in Terrorlagen und bei Schwerkriminellen eingesetzt wird. Fuchs (Foto: Klink) erzählte am Freitag vom Teamgeist seiner Kameraden. »-Mehr
Karlsruhe
Baby der Freundin zu Tode geschüttelt

24.01.2018
Säugling totgeschüttelt
Karlsruhe (red) - Weil er die Tochter seiner Freundin totgeschüttelt haben soll, steht seit gestern ein 22-jähriger Muggensturmer vor dem Landgericht Karlsruhe (Foto: dpa). Zum Vorwurf der Anklage, für den Tod des sechs Monate alten Mädchens verantwortlich zu sein, äußerte er sich nicht. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach dem WM-Debakel läuft es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw auch in der Nations League schlecht, sogar der Abstieg droht. Ist Löw noch der Richtige?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen