https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Kappler Linde wird später gestutzt
Kappler Linde wird gestutzt
05.02.2018 - 10:20 Uhr
Bühl (red) - Es ist zwar ein harter Eingriff, aber ein zwingend notwendiger: Die Kappler Linde sollte am heutigen Montag aus Gründen der Verkehrssicherheit erheblich gestutzt werden. Doch dann tat sich doch nichts.

Der Grund war wohl ein Krankheitsfall. Jetzt ist die Maßnahme verschoben worden.

Mit dem Rückschnitt will die Stadtverwaltung der Empfehlung des Offenburger Baumgutachters Thomas Herdt folgen, der den 285 Jahre alten Lindenbaum inspiziert hatte. Am Montag sollte deshalb das Gehölz oberhalb der Stützgalerie in etwa sechs bis acht Metern Höhe zurückgeschnitten werden, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Dabei sollten auch die drei Haupttriebe des Naturdenkmals gekappt werden. Nach diesem Eingriff werde der altehrwürdige, aber immer noch vitale Baum neu austreiben, betonte Herdt. Zudem werde die Chance gewahrt, die Kaiserlinde "möglichst lange am Leben zu erhalten".

Aufgrund der Pflegemaßnahme sollten auch einige Bushaltestellen nicht angefahren bzw. umgelegt werden.

Archivfoto: hap

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
So wunderschön wie selten: Die Kappler Kaiserlinde

30.01.2018
Alte Kaiserlinde einst ein Tanzbaum
Bühl (jo) - Die vor 285 Jahren gepflanzte Kappler Kaiserlinde hat ein bewegtes Leben. Viele Jahrzehnte diente sie als Tanzlaube für die Kappler Jugend. "Eine Tanzlinde habe ich hier im Badischen noch nicht gesehen", attestiert der Offenburger Baumgutachter Thomas Herdt (Foto: jo). »-Mehr
Bühl
Ein Lorbeerkranz für den ´Retter Bühls´

30.01.2018
Lorbeerkranz für Majewski
Bühl (wv) - Mit ihrer höchsten Auszeichnung bedachte die Narrhalla 1826 e.V. Rüdiger Majewski: Zunftmeister Thorsten Fütterer überreichte ihm die blau-gelbe Ehrenmütze. Dass diese Ehrung noch außergewöhnlicher geriet, dafür sorgte Ulrich Wendt, ehemaliger Bühler OB (Foto: wv). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- ´Alter, zäher Hund´: Der 285 Jahre alte Kappler Lindenbaum muss einen kapitalen Eingriff erdulden: Das Geäst über dem zweiten Kranz wird radikal gestutzt. Foto: Eiermann

27.01.2018
Alte Linde wird kräftig gestutzt
Bühl (jo) - Die 285 Jahre alte Kappler Linde wird radikal gestutzt. Ein Baumgutachter stellte fest: "Der Baum ist hochgradig gefährlich." Es drohen große Äste und meterlange Austriebe aus dem Kranz des ausgehöhlten Stamms herauszubrechen, was die Verkehrssicherheit gefährde (Foto: jo). »-Mehr
Bühl
Kerze vergessen: Adventskranz geht in Flammen auf

09.01.2018
Adventskranz geht in Flammen auf
Bühl (red) - Dank eines aufmerksamen Nachbarn ist ein Brand am Montag in Altschweier glimpflich ausgegangen. Eine Frau hatte eine brennende Kerze an ihrem Adventskranz vergessen, wodurch dieser Feuer fing. Die Frau konnte den Brand rechtzeitig löschen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die doppelte Ära Huck geht bei den Kappelwindeck-Musikanten nach zwölfeinhalb Jahren zu Ende: Ehrenpräsente zum Abschied überreichen Walburga Eckert und Rüdiger Höche an Simon und Cindy Huck. Foto: wv

09.01.2018
Plädoyer für Kappler Linde
Bühl (wv) - "Es ist uns sehr wichtig, dass uns die vor rund 280 Jahren gepflanzte Kappler Linde erhalten bleibt", sprach Walburga Eckert beim Neujahrsempfang in Kappelwindeck die Sorgen um das Naturdenkmal an, "ist sie ein geschichtsträchtiger Mittelpunkt Kappelwindecks" (Foto: wv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die SPD will ein Volksbegehren für gebührenfreie Kitas und Kindergärten starten. Wie ist Ihre Haltung dazu?

Ich würde mich daran beteiligen und dafür stimmen.
Ich würde mit Nein stimmen.
Ich würde kein Votum abgeben.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen