https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Kurdenmarsch abgesagt
Kurdenmarsch abgesagt
06.02.2018 - 10:29 Uhr
Bruchsal (red) - Der sogenannte Kurdenmarsch, der vom 10. bis 17. Februar stattfinden sollte, wurde vom Anmelder ohne Angabe von Gründen abgesagt, das teilte die Polizei am Dienstag mit. Unter dem Motto "Freiheit für Öcalan/Freiheit hatten die Demonstranten ursprünglich geplant, in acht Tagen von Mannheim nach Straßburg zu laufen und dabei auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.

Die Polizei hatte sich bereits akribisch auf den Kurdenmarsch vorbereitet, nachdem es in den letzten Jahren immer wieder zu Provokationen von nationalistischen Türken oder türkischstämmigen Bürgern gekommen war. So wurde 2016 nach Ausschreitungen der Marsch in Rastatt aufgelöst. Auch 2017 gab es Ausschreitungen in der Barockstadt; zudem wurde in Bruchsal ein Mann niedergestochen. Dieses Jahr hätte die Route des Demonstrationszugs - den ein Privatmann angemeldet hat - auf Geheiß der Behörden nicht durch Bruchsal geführt.

Archivfoto: Ernst

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bruchsal
--mediatextglobal-- Kurdenmarsch im Februar 2017 in der Bühler Hauptstraße. Öcalan-Porträts auf gelbem Grund dürfen mittlerweile nicht mehr öffentlich gezeigt werden.  Foto: Nina Ernst

02.02.2018
"Kurdenmarsch" startet bald
Bruchsal (tt) - Unter dem Motto "Freiheit für Öcalan - Freiheit für Kurdistan" wird vom 10. bis zum 17. Februar ein "Kurdenmarsch" stattfinden. Die Demonstranten laufen von Mannheim nach Straßburg und dabei durch Mittelbaden. Das Bild zeigt den Marsch 2017 (Foto: nie). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer vor den Pfingstferien an Flughäfen in Bayern schlägt weiter hohe Wellen. Finden Sie solche Kontrollen gerechtfertigt?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen