https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Zahl der Tierversuche angestiegen
Zahl der Tierversuche angestiegen
06.02.2018 - 21:18 Uhr
Stuttgart/Bonn (lsw) - Wissenschaftler haben in Baden-Württemberg 2016 an rund 481.000 Tieren Versuche unternommen - so viel wie in keinem anderen Bundesland und etwa 20.000 mehr als im Vorjahr. Das teilte der Deutsche Tierschutzbund (Bonn) am Dienstag unter Verweis auf die jüngsten Zahlen des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft mit.

Bundesweit gab es rund 2,8 Millionen Versuche an Tieren. Rund die Hälfte davon waren Mäuse, gefolgt von Fischen, Ratten, Kaninchen und Vögeln. Unter den Versuchstieren waren auch fast 4.000 Hunde, rund 2.460 Affen und Halbaffen sowie etwa 770 Katzen. Insgesamt nutzten Wissenschaftler in Deutschland damit 50.000 Tiere mehr als im Vorjahr für Versuche, vor allem Mäuse, Fische und Vögel. Bei anderen Arten ging die Zahl der Versuchstiere zumeist zurück.

Forschungsschwerpunkt auf Krebstherapie

Ein Schwerpunkt bei Tierversuchen lag laut Statistik in der angewandten Forschung bei Krebserkrankungen sowie Nerven- und Geisteserkrankungen des Menschen, es ging aber auch um Tierkrankheiten. Grundlagenforscher legten danach Schwerpunkte auf das Immunsystem sowie Stoffwechselkrankheiten.

Der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, forderte eine Strategie, "um Tierversuche deutlich einzudämmen und letztendlich vollständig zu ersetzen".

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
´Ja, ich will´: Es wird wieder häufiger geheiratet

06.02.2018
"Ja, ich will": Mehr Eheschließungen
Stuttgart (lsw) - Mit 54.556 Paaren haben in Baden-Württemberg zuletzt so viele Menschen geheiratet wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Männer waren dem Statistischen Landesamt zufolge bei ihrer ersten Eheschließung im Schnitt 33,4 Jahre alt, Frauen 30,9 Jahre (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Das Automatenspiel trägt maßgeblich zum Umsatzwachstum der Branche bei. Foto: dpa/av

06.02.2018
Sattes Plus für Spielbanken
Baden-Baden (red) - Die staatlich konzessionierten Spielbanken in Deutschland steigerten 2017 ihren Bruttospielertrag gegenüber dem Vorjahr um 5,19 Prozent. Er stieg auf knapp 607 Millionen Euro. Den größten Anteil am Wachstum hatte das Automatenspiel (Foto: dpa). »-Mehr
Murgtal
Doppelt so viel Niederschlag wie normal

06.02.2018
Zu viel Regen, zu viel Wärme
Murgtal (dik) - Der Januar war im Murgtal deutlich zu warm und sehr niederschlagsreich. Wie in den beiden vorangegangen Monaten dominierten Tiefdruckgebiete weitestgehend das Wettergeschehen. Sie brachten milde Temperaturen und heftige Sturmböen (Foto: Thorsten Wacker). »-Mehr
Stuttgart
Weniger Tuberkulose-Fälle im Land

05.02.2018
Weniger Tuberkulose-Fälle im Land
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Tuberkulose-Fälle in Baden-Württemberg ist einem Medienbericht zufolge im Jahr 2017 leicht zurückgegangen. Demnach sank die Zahl vom 813 Fällen im Jahr 2016 auf 784 Erkrankungen, wie das Sozialministerium demnach mitteilte (Themenfoto: dpa). »-Mehr
Au am Rhein
--mediatextglobal-- Bei der ersten ´Bürger-Zukunftswerkstatt´, die Bürgermeisterin Veronika Laukart (Mitte) am Freitag eröffnet hat, wird angeregt diskutiert.  Foto: Heck

05.02.2018
Begegnungscafé oben auf der Liste
Au am Rhein (HH) - Eine reichhaltige Vorschlagsliste haben die Teilnehmer an der ersten Bürger-Zukunftswerkstatt in Au am Rhein erarbeitet. Ziel war es, Ideen für die Freizeitgestaltung der Generation "65+" zu finden. Ganz oben auf der Liste stand schließlich ein Begegnungscafé (Foto: HH). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer vor den Pfingstferien an Flughäfen in Bayern schlägt weiter hohe Wellen. Finden Sie solche Kontrollen gerechtfertigt?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen