https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Drei Einbrecher in U-Haft
Drei Einbrecher in U-Haft
07.02.2018 - 14:01 Uhr
Bühl/Offenburg (red) - Die Polizei hat drei Männer festgenommen, die innerhalb von vier Wochen mindestens 20 Wohnungseinbrüche zwischen Bühl und Heitersheim begangen haben sollen. Die Männer im Alter zwischen 25 und 32 Jahren sitzen seit Ende Januar in Untersuchungshaft.

Wie die Offenburger Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, wird den Männern gewerbs- und bandenmäßiger Einbruchdiebstahl vorgeworfen. Auf die Fährte des Trios kamen die Ermittler durch einen Hinweis der französischen Behörden kurz nach dem Jahreswechsel. Die Gendarmerie verdächtigte die Männer, in der Normandie an etlichen Wohnungseinbrüchen beteiligt gewesen zu sein. Noch bevor dort eine Festnahme erfolgen konnte, brachen die drei ihre Zelte am Ärmelkanal ab und verließen Frankreich. Hierbei reisten Teile der Gruppe in den Ortenaukreis, um sich dort mit anderen Landsleuten aus Albanien neu zu formieren.

Einbrecher haben es auf Schmuck, Uhren und Bargeld abgesehen

Entlang des Oberrheins zeigten die Männer erneut großes Interesse an in Wohnhäusern aufbewahrtem Schmuck und Bargeld. Die Tatverdächtigen sollen in verschiedenen Wohngebieten von der Rückseite kommend Terrassentüren und Fenster aufgehebelt oder die Scheiben eingeschlagen haben. Die Räume durchsuchten sie dann nach Schmuck, Uhren und Bargeld. "Ein entsprechendes Bild der Verwüstung bot sich den Bewohnern bei ihrer Rückkehr", schreibt die Polizei. Am 24. Januar gelang schließlich die vorläufige Festnahme der drei Männer mit Unterstützung eines Mobilen Einsatzkommandos.

Polizeibekannt: Einbrecher wurde bereits der Prozess in Rastatt gemacht

Bei einer darauffolgenden Durchsuchung zweier Offenburger Wohnungen entdeckten die Ermittler auch ein Teil des mutmaßlichen Diebesguts. Einer der jetzt Inhaftierten war den Beamten der Kripo Offenburg bereits bekannt. Es handelt sich um einen Beschuldigten, gegen den im Vorjahr wegen gewerbs- und bandenmäßigen Wohnungseinbruchdiebstahls bereits ein Haftbefehl beim Amtsgericht Rastatt erwirkt werden konnte. Auch damals stand eine dreiköpfige Gruppe in Verdacht, ähnliche Wohnungseinbrüche begangen zu haben. Der 25-Jährige konnte sich zu dieser Zeit jedoch rechtzeitig absetzen und wurde in der Folge mit einem Europäischen Haftbefehl gesucht.

Opfer werden kontaktiert

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. So werden unter anderem den Opfern werden nun in den kommenden Tagen über Fotos die in den Wohnungen aufgefundenen Schmuckstücke, Uhren und Mobiltelefone als ihr Eigentum und damit als Diebesgut identifizieren.

Symbolfoto: Fotolia

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Einbruch in Supermarkt: Mehrere Tausend Euro erbeutet

01.02.2018
Mehrere Tausend Euro erbeutet
Baden-Baden (red) - Einbrecher sind in der Nacht auf Donnerstag in ein Lebensmittelgeschäft in Lichtental eingestiegen und haben mehrere Tausend Euro erbeutet. Die Polizei prüft, ob die Täter möglicherweise danach mit einem dunklen Mercedes geflüchtet sind (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Mann schlägt Einbrecher in die Flucht

30.01.2018
Mann schlägt Einbrecher in die Flucht
Bühl (red) - Der Eigentümer einer Firma in Bühl hat am Montag mehrere mutmaßliche Einbrecher auf dem Gelände seines Betriebes ertappt und in die Flucht geschlagen. Die Männer flüchteten mit einem Transporter und fuhren dabei ein Schild um (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Glastür hält Gullydeckel stand

30.01.2018
Glastür hält Gullydeckel stand
Rastatt (red) - Die solide Bauweise einer Ladentür eines Geschäfts in der Rastatter Poststraße hat am Dienstagmorgen Einbrecher gestoppt. Die Langfinger hatten versucht, die Scheibe mit einem 30 Kilogramm schweren Gullydeckel einzuwerfen - und scheiterten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Glasscheiben halten Einbrecher stand

26.01.2018
Glas stärker als Einbrecher
Baden-Baden (red) - Eine gute Verglasung kann goldwert sein - das hat sich am Donnerstag in Oos gezeigt. Dort scheiterte ein Einbrecher zunächst an der Haltbarkeit eines Fensters. Als er dann versuchte, die Terrassentür einzutreten, misslang dies ebenfalls (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Einbruch in Doppelhaushälfte in Gernsbach

19.01.2018
Einbruch in Doppelhaushälfte
Gernsbach (red) - Unbekannte sind in eine Doppelhaushälfte in Gernsbach eingedrungen. Die Tat muss sich laut der Polizei zwischen Samstagmittag und Donnerstagmorgen zugetragen haben. Die Höhe des entstandenen Schadens war zunächst noch unklar (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Nach dem WM-Debakel läuft es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw auch in der Nations League schlecht, sogar der Abstieg droht. Ist Löw noch der Richtige?

Ja.
Nein.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen