https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Biathlet Arnd Peiffer holt Gold
Biathlet Arnd Peiffer holt Gold
11.02.2018 - 17:40 Uhr
Pyeongchang (dpa) - Biathlet Arnd Peiffer setzte die Gold-Festspiele der deutschen Biathleten fort, Rodler Felix Loch gab den sicher geglaubten Sieg bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hingegen noch aus der Hand.

In Führung liegend patzte Loch im letzten Lauf und fiel vom ersten auf den fünften Platz zurück. Damit verpasste der 28-Jährige aus Berchtesgaden seinen angepeilten Gold-Hattrick. Teamkollege Johannes Ludwig holte mit Bronze die vierte deutsche Medaille in Südkorea. Damit führt Deutschland mit dreimal Gold und einmal Bronze nach dem Auftaktwochenende im Medaillenspiegel.

Vor allem der Erfolg von Peiffer im Sprint kam überraschend. Dass die großen Stars um Martin Fourcade reihenweise am Schießstand patzten, nutzte Peiffer eiskalt aus und feierte den größten Erfolg seiner Karriere seit dem WM-Titel 2011. Entsprechend ausgelassen führte der 30-Jährige mit seinen Teamkollegen im Alpensia Biathlon Center Freudentänze auf. Der 30-Jährige setzte sich über zehn Kilometer vor dem ebenfalls fehlerfreien Tschechen Michal Krcmar und Dominik Windisch aus Italien durch.

Deutsche Eiskunstläufer nicht mehr dabei

Bei den Eisschnellläufern holte sich Oranje-Star Sven Kramer den Sieg über 5.000 Meter, im Skiathlon der Langläufer feierte Norwegen einen Dreifacherfolg, und im Slopestyle triumphierte der erst 17 Jahre alte Freestyle-Snowboarder Redmond Gerard aus den USA.

Für die deutschen Eiskunstläufer ist der Teamwettbewerb mit Platz sieben bereits beendet. Lediglich fünf der zehn Mannschaften dürfen die Küren in allen vier Disziplinen zeigen. In Führung liegt Kanada vor den Olympischen Athleten aus Russland und den USA. Nichts zu holen gab es auch für Eisschnellläufer Patrick Beckert über 5000 Meter, am Ende stand nur Platz zehn. Der Titel ging fast schon standesgemäß an die Niederlande durch Sven Kramer.

Achtbar schlugen sich die deutschen Langläufer im Skiathlon. Thomas Bing aus Dermbach lief auf einen guten 11. Platz, Lucas Bögl aus Gaißach landete auf Rang 16. Beide hatten sich bis ins letzte Drittel des Rennens in der Spitzengruppe halten können, ehe sie bei einer Tempoverschärfung des späteren Siegers Simen Krüger aus Norwegen abreißen ließen. Der Außenseiter siegte vor seinen Teamkollegen Martin Sundby und Hans Christer Holund.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Pyeongchang
Schempp holt im Olympia-Massenstart Silber

18.02.2018
Schempp holt Silber
Pyeongchang (dpa) - Biathlet Simon Schempp (Foto: dpa, links) hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Massenstart die Silbermedaille gewonnen. Der Weltmeister musste sich am Sonntag nur Olympiasieger Martin Fourcade aus Frankreich im Foto-Finish geschlagen geben. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen