https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Türkei lässt Yücel frei
Türkei lässt Yücel frei
16.02.2018 - 11:39 Uhr
Berlin (dpa) - Die Türkei lässt den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel frei. Das meldete sein Arbeitgeber, die Zeitung "Welt", auf ihrer Website.

Sein Anwalt Veysel Ok teilte auf Twitter mit: "Und endlich gibt es für meinen Mandanten Deniz Yücel einen Entlassungsbefehl." Die Bundesregierung bestätigte die Freilassung. "Jetzt müssen wir natürlich abwarten, was in den nächsten Minuten, Stunden passiert", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes.

Die Freilassung von Yücel wurde von einem türkischen Gericht nach der Vorlage einer Anklageschrift durch die Staatswaltschaft angeordnet. Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldete am Freitag, die Istanbuler Staatsanwaltschaft habe eine Anklageschrift vorgelegt, in der 18 Jahre Haft für den "Welt"-Korrespondenten gefordert werde. Das Gericht habe die Anklageschrift angenommen und Yücel dann aus der Untersuchungshaft entlassen.

Yücel saß ein Jahr ohne Anklage in der Türkei im Gefängnis. Anschließend wurde gegen ihn wegen Terrorvorwürfen Untersuchungshaft verhängt. Zuletzt war aber Bewegung in den Fall gekommen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am Donnerstag nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim gesagt, sie habe Yildirim darauf hingewiesen, "dass dieser Fall eine besondere Dringlichkeit für uns hat".

Vor seinem Deutschland-Besuch hatte Yildirim der ARD gesagt, er hoffe auf eine baldige Freilassung Yücels. Außenminister Sigmar Gabriel sagte Mitte der Woche bei einem Besuch in Belgrad: "Ich bin relativ optimistisch, dass wir doch jetzt bald zu einer Gerichtsentscheidung kommen." Der SPD-Politiker fügte an: "Und ich hoffe natürlich, dass die positiv ausgeht."

Im Oktober hatte ein türkisches Gericht die Freilassung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner verfügt und keine Ausreisesperre verhängt. Er konnte nach Deutschland zurückkehren, obwohl der Prozess gegen ihn weiterläuft. Steudtners Freilassung - und auch die der Übersetzerin Mesale Tolu - hat zu einer leichten Entspannung des deutsch-türkischen Verhältnisses geführt.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bruchsal
--mediatextglobal-- Kurdenmarsch im Februar 2017 in der Bühler Hauptstraße. Öcalan-Porträts auf gelbem Grund dürfen mittlerweile nicht mehr öffentlich gezeigt werden.  Foto: Nina Ernst

02.02.2018
"Kurdenmarsch" startet bald
Bruchsal (tt) - Unter dem Motto "Freiheit für Öcalan - Freiheit für Kurdistan" wird vom 10. bis zum 17. Februar ein "Kurdenmarsch" stattfinden. Die Demonstranten laufen von Mannheim nach Straßburg und dabei durch Mittelbaden. Das Bild zeigt den Marsch 2017 (Foto: nie). »-Mehr
Baden-Baden
´Türkei will ethnische Säuberung´

24.01.2018
BT-Interview zur Lage im Nordirak
Baden-Baden (red) - Meral Cicek ist eine gebürtige Kölnerin mit kurdischen Wurzeln. Die 34-Jährige lebte seit 2013 im Nordirak und baute das "Kurdische Frauen-Informationszentrum" auf. Im BT-Interview nimmt sie unter anderem Stellung zur türkischen Offensive in Syrien (Foto: pr). »-Mehr
Karlsruhe
Überwintern in gegängelter Metropole

18.01.2018
Kontakte auf Sparflamme
Karlsruhe (kli) - Die Beziehungen Karlsruhes zu ihrer jungen Partnerstadt Van in der Türkei (Foto: Struck) liegen offiziell auf Eis. Seitdem im November 2016 der Oberbürgermeister der osttürkischen Stadt, Bekir Kaya, abgesetzt und verhaftet wurde, ruhen die städtischen Beziehungen. »-Mehr
Berlin
´Für schmutzige Deals stehe ich nicht zur Verfügung´

18.01.2018
Yücel lehnt Deals ab
Berlin (dpa) - Im Konflikt zwischen Deutschland und der Türkei ist der größte Streitpunkt die Inhaftierung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel. Seit mehr als elf Monaten sitzt der deutsch-türkische Journalist ohne Anklage im Gefängnis in der Türkei (Foto: dpa/Archiv). »-Mehr
Baden-Baden
Kammermusik erklingt im Kulturhaus LA8

17.12.2017
Weihnachtskonzert für die Syrien-Hilfe
Baden-Baden (red) - Mitglieder des SWR-Symphonieorchesters und der Musikhochschule Freiburg spielen am Sonntag, 17. Dezember, zugunsten der syrischen Zivilbevölkerung. Das Konzert beginnt um 11.15 Uhr im LA8 in Baden-Baden (Foto: Syrien-Hilfe). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen