https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Rinder verbrennen im Stall
Rinder verbrennen im Stall
18.02.2018 - 19:02 Uhr
Steinen (lsw) - Bei einem wohl absichtlich gelegten Feuer in einem Stall sind im Kreis Lörrach zahlreiche Rinder verbrannt. Nach Angaben der Polizei waren in dem Gebäude in Steinen mindestens 40 Rinder, Heuballen und landwirtschaftliche Geräte untergebracht gewesen.

Bei dem Feuer in der Nacht zu Sonntag starben 30 Rinder. Zehn konnten zunächst gerettet werden. Von ihnen wurden aber mehrere notgeschlachtet. Die Geräte wurden außerdem völlig zerstört. Menschen wurden nicht verletzt. Die Polizei nahm einen Verdächtigen fest. Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Das legt demnach eine erste Begutachtung eines Kriminaltechnikers nahe. Die Feuerwehren aus der Umgebung waren mit rund 120 Einsatzkräften seit dem frühen Morgen am Ort.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Die beiden Ottersdorfer Simone und Andreas Götz öffnen jeden Samstagmorgen ihren Hofladen für Kunden. Foto: Denker

05.09.2013
Vom Ei zur gefärbten Nudel
Rastatt (jd) - Landwirtschaft zur Eigenversorgung hat bei Familie Götz in Ottersdorf Tradition. Im Herbst 2011 hat Andreas Götz damit begonnen, die Produkte seiner Streuobstwiesen sowie Backwaren, Eier und Fleisch im eigenen Bauernladen anzubieten (Foto: Denker). »-Mehr
Rheinmünster
Andrea und Peter Rieger in ihrem Hofladen. Was sie für den Kreislauf der Landwirtschaft benötigen, produzieren sie nahezu alles selbst.  Foto: Eiermann

01.09.2013
Fleckvieh vor dem Wacholderhof
Rheinmünster (jo) - Eine Herde Fleckviehrinder erblickt das Auge bei der Anfahrt zum Wacholderhof in Söllingen, einem Bioland-Betrieb. In der Kühltheke und in den Regalen des Hofladens finden sich fast nur eigene Produkte: Fleisch- und Wurstwaren sowie Kartoffeln (Foto: jo). »-Mehr
Baden-Baden
Christine Baumann inmitten ihrer schottischen Hochlandrinder auf einer Wiese in Geroldsau. Foto: Hoffmann

24.10.2012
Bio-Rindfleisch von Hochlandrindern
Baden-Baden (cri) - Seit etwa 20 Jahren halten und züchten Christine und Axel Baumann urtümliche, zottelige Hochlandrinder (Foto: cri). Ab Ende September verkaufen sie - wie jedes Jahr in der kühleren Jahreszeit - Biofleisch und Wurst in ihrem Hofladen in Geroldsau. »-Mehr
Forbach
Gehörnte Landschaftspfleger: Thomas Langenbach mit einem Teil seiner Ziegenherde. Foto: Mack

05.10.2012
Dem Steak beim Wachsen zusehen
Forbach (mm) - Ziegen sind neugierige Wesen - und immer hungrig. Wenn Thomas Langenbach zum Futtereimer greift, drängen sich die meckernden Vierbeiner ungeduldig. Ziegen und Rinder sind Landschaftspfleger, die die große Gemarkung in Forbach vor der Verbuschung bewahren (Foto: mm). »-Mehr
Muggensturm
Die Hinterwälder Rinder sind sein ganzer Stolz: Landwirt Edgar Kimmig züchtet die vom Aussterben bedrohte Rasse. Foto: fuv

31.08.2012
Landwirt züchtet bedrohte Rasse
Muggensturm (ia) - Bereits seit 1994 betreibt Edgar Kimmig (Foto: fuv) seinen Hofladen in Muggensturm. Dort werden die chemiefreien "Muggensturmer Grumbire" aus eigenem Anbau verkauft sowie Fisch, laktosefreien Bio-Käse, Eier, Gemüse, Obst und Holzofenbrot. Zudem züchtet der Landwirt Hinterwälder Rinder. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen