https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Platz hinter Fruchthalle wird aufgebuddelt
Das Untergeschoss der Fruchthalle reicht weit in den Platz beim Hintereingang hinein. Nach dem tête-à-tête ist hier Baustelle, um künftig eindringendem Wasser zu trotzen.  Foto: ema
21.02.2018 - 09:20 Uhr
Rastatt (ema) - Seit Jahren rätseln die städtischen Ingenieure, warum ins Untergeschoss der Fruchthalle, das sich weit in den Platz beim Hintereingang schiebt, Wasser eindringt. Damit soll bald Schluss sein. Der Gemeinderat hat jetzt einer umfassenden Sanierung zugestimmt. Die wird wohl rund 550000 Euro kosten.

Nach den Darstellungen des Hochbau-Planers Martin Rieger muss die Unterkellerung komplett freigelegt, neu abgedichtet und mit einem Gussasphalt versehen werden. Die Ränder werden mit Blockstufen und Sitzquadern aus Betonwerkstein eingefasst, damit keine Autos über die Fläche fahren können.

Die Arbeiten sollen unmittelbar nach dem tête-à-tête starten und bis Mitte September abgeschlossen sein.

Das eintretende Wasser wird derzeit gezielt in Eimer abgeleitet, die von den Hausmeistern teilweise mehrmals in der Woche geleert werden müssen. Mittlerweile befürchtet die Verwaltung, dass das Wasser auch das Depot der städtischen Galerie gefährden könnte. Klären will die Verwaltung noch, ob tatsächlich, wie bislang angenommen, die Fassadenplatten am Treppenturm komplett entfernt werden müssen.

Foto: ema

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Freuen sich über das große Interesse (vorne stehend von rechts): Arne Pfirrmann und Peter Hank.  Foto: Wollenschneider

19.02.2018
Ausstellung zum Jubiläum
Rastatt (rw) - Auf großes Interesse ist die Eröffnung der Jubiläumsausstellung "25 Jahre städtische Galerie Fruchthalle" gestoßen. Viele Künstler und Besucher suchten das Gespräch, um sich auszutauschen. Die Galerie ist in der badischen Kunstszene fest verankert (Foto: rw). »-Mehr
Rastatt
Badens Kunst in den schönsten Farben

16.02.2018
Farbsinfonie für Badens Kunst
Rastatt (cl) - Mit einer Farbsinfonie in Pastelltönen an den Wänden von Ben Hübsch eröffnet die Städtische Galerie Rastatt ihre Jubiläumsausstellung "25 Jahre Kunst in der Fruchthalle". Die eigene Sammlung badischer Kunst wird bis 30. September in drei Folgen gezeigt (Foto: Viering). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Seit 15 Jahren ist Peter Hank Leiter der Städtischen Galerie Fruchthalle in Rastatt. Das unbetitelte Bild von Lothar Quinte im Hintergrund ist eines seiner Lieblingsstücke.  Foto: F. Vetter

14.02.2018
90 Ausstellungen in 25 Jahren
Rastatt (sl) - 25 Jahre gibt es die Städtische Galerie Fruchthalle in Rastatt. Rund 90 Ausstellungen hat die Galerie in dieser Zeit gezeigt, etwa 60 davon hat Peter Hank kuratiert. Der Galerieleiter spricht im BT-Interview über Vergangenes, aber auch über Zukunftsperspektiven (Foto: fuv). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Blick ins Erdgeschoss der Jubiläumsausstellung. Rechts ist das ´Kabinett Kiefer´ zu sehen. Es ehrt den Rastatter Kunstpädagogen anlässlich seines 100. Geburtstags. Stadt Rastatt

13.02.2018
25 Jahre Kunst in der Fruchthalle
Rastatt (red) - Zu ihrem 25. Geburtstag beschenkt die städtische Galerie Fruchthalle in Rastatt ihre Gäste gleich dreifach: mit einer innovativen mehrteiligen Jubiläumsausstellung, einem umfangreichen Begleitprogramm samt neuer Akzente und freiem Eintritt in die Galerie (Foto: Stadt Rastatt). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Mit ´Blues & Bla Bla 2´ erreicht Brigitte Wagner, begleitet von Hans Florian und Helmut May, hautnah das Publikum und eröffnet mitziehende Perspektiven unseres Kosmos.  Foto: rw

05.02.2018
"Blues & Bla Bla 2" im Kellertheater
Rastatt (rw) -Völlig losgelöst vom lokalen Mikrokosmos hob die Rastatter Mundartpoetin Brigitte Wagner mit "Blues & Bla Bla 2" im Kellertheater vom Irdischen ab. Die Gäste lernten dabei auch die lyrische Seite der beliebten BT-Kolumnistin kennen (Foto: Wollenschneider). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen