https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Sturzbetrunken aus Straßenbahn zur Polizei
Sturzbetrunken aus Straßenbahn zur Polizei
21.02.2018 - 17:55 Uhr
Rastatt (red) - Ein junger Mann ist am Dienstag in der Straßenbahn in Richtung Forbach Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil er dermaßen betrunken war. Die Polizei wurde hinzugezogen.

Der 24-Jährige war dem Straßenbahnführer kurz nach 19 Uhr auf der Fahrt nach Forbach aufgefallen. Am Bahnhof in Rastatt wurde er dann von der Polizei kontrolliert. Die Beamten ließen ihn einen Alkoholtest machen, der einen Wert von weit über zwei Promille aufwies. Der 24-Jährige war völlig orientierungslos. Daher gelang es den Polizisten auch nicht, ihn irgendwie privat unterzubringen. Sie nahmen ihn in ihre Obhut und damit in polizeilichen Gewahrsam.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Nicht krank, sondern sturzbetrunken

16.03.2018
Nicht krank, sondern sturzbetrunken
Gernsbach (red) - Die Besatzung eines Rettungswagens hat sich am Donnerstag in Gaggenau um eine hilflose Person kümmern müssen. Wie sich herausstellte, handelte es sich aber um kein medizinisches Problem. Der "Patient" war sturzbetrunken - und kam in die Ausnüchterungszelle (Symbolfoto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen