https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Betrüger lassen sich Prepaid-Codes telefonisch vorlesen
Betrüger lassen sich Prepaid-Codes telefonisch vorlesen
22.02.2018 - 17:51 Uhr
Baden-Baden/Sasbach (red) - Mit der gleichen Masche zweimal Erfolg erzielt: Ein Betrüger hat in Baden-Baden und Sasbach rund 1.400 Euro ergaunert, indem er sich von Angestellten eines Discounters und einer Tankstelle die PIN von Prepaid-Karten am Telefon durchgeben ließ.

In Baden-Baden rief der Betrüger am Dienstagabend gegen 19 Uhr in einem Discounter in der Ooser Bahnhofstraße an und gab sich als Mitarbeiter der Hauptzentrale aus. Er wies die Verkäuferin an, Prepaid-Karten über die Kasse zu ziehen und die PIN übers Telefon durch zu geben. Den ausstehenden Betrag würde er im Nachgang verbuchen. Um das Vortäuschen der falschen Identität zu verstärken, wurde im Display der Telefonanlage die Nummer der Zentrale angezeigt. Da der Täter zudem sehr überzeugend war, schöpfte die Mitarbeiterin keinen Verdacht. Nach Polizeiangaben entstand hierdurch ein Schaden von 1.200 Euro.

Tankstellen-Mitarbeiterin schöpft Verdacht

Ein ähnlich gelagerter Fall ereignete sich am Mittwochabend in Sasbach. Hier wurde die Mitarbeiterin einer Tankstelle in der Hauptstraße Opfer derselben Telefonmasche. Der bislang unbekannte Täter gab sich als Mitarbeiter des Kundendienstes aus und gab an, er müsse die Beträge auf gewissen Prepaid-Karten ändern. Mit Detailwissen wies er die Frau an, wie sie zu verfahren habe. Als das Lesegerät eine Zwangspause einlegte, entwickelte sich jedoch bei der Mitarbeiterin ein Misstrauen. Der Täter reagierte rasch und beendete das Telefonat. In Sasbach konnte der unbekannte Mann auf diesem Weg 200 Euro erbeuten. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Betrugs.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Internetbetrügern auf Leim gegangen

20.02.2018
Internetbetrügern auf Leim gegangen
Rastatt (red) - Ein hilfsbereiter Rastatter hat für eine Kollegin über das Internet einen Laptop verkauft. Doch dabei gerieten die beiden an gewiefte Betrüger. Das Ende der Geschichte: Der Laptop war weg, der Kaufpreis nicht da. Jetzt ermittelt die Polizei (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Klaus Diebold setzt auf Aufklärung. Foto: Borscheid

15.02.2018
Dubiose Telefonanrufe
Baden-Baden (bor) - Zwölf Fälle mysteriöser Anrufe wurden der Polizei in den vergangenen Tagen gemeldet - die Dunkelziffer liege wohl weitaus höher, meint der Experte auf diesem Gebiet, Erster Kriminalhauptkommissar Klaus Diebold (Foto: Borscheid), und setzt daher auf Prävention. »-Mehr
Pyeongchang
Herber Schlag für das IOC

02.02.2018
CAS hebt Sperren des IOC wieder auf
Pyeongchang (dpa) - Der Sportgerichtshof CAS hat aus Mangel an Beweisen alle Doping-Sanktionen des IOC (Foto: dpa) gegen 28 russische Wintersportler aufgehoben. Elf weitere Sportler bleiben von den Spielen in Pyeongchang ausgeschlossen, ihre lebenslangen Sperren sind ungültig. »-Mehr
Rastatt
Stadtwerke warnen vor dubiosen Anrufen

28.11.2017
Warnung vor dubiosen Anrufen
Rastatt (red) - Die Star-Energiewerke warnen vor Telefontricks dubioser Energieanbieter. Getarnt als Beratungsgespräch zum Thema Stromsparen erfragen die Betrüger sensible Daten, die schon ein paar Tage später zum Stromlieferantenwechsel führen können (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden / Bühl / Rastatt / Offenburg
Polizei warnt vor Trickdieben

15.11.2017
Polizei warnt vor Trickdieben
Baden-Baden/Bühl/Rastatt/Offenburg (red) - In Mittelbaden wurden in den vergangenen Tagen Senioren immer wieder von Trickdieben übers Ohr gehauen. Meistens wurden die oft betagten Passanten dabei auf Supermarktparkplätzen angesprochen (Symbolfoto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist laut Umfrage fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen