https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Olympische Spiele beendet: Silber im Eishockey
Olympische Spiele beendet: Silber im Eishockey
25.02.2018 - 17:15 Uhr
Pyeongchang (dpa) - Die XXIII. Olympischen Winterspiele von Pyeongchang sind Geschichte. IOC-Chef Thomas schloss am Sonntag bei der Schlussfeier das 17-tägige Ringe-Spektakel in Eis und Schnee und lud die "Jugend der Welt" zu den XXIV. Winterspielen 2022 nach Peking ein.

13 Minuten später erlosch die olympische Flamme, die am 9. Februar am Olympiastadion entzündet worden war. Bach würdigte die Winterspiele in Korea als "die Spiele der neuen Horizonte".

Wenige Stunden zuvor hatte das deutsche Eishockey-Team die Sensation verpasst. Nach einem bravourösem Kampf verlor die Mannschaft von Bundestrainer Marco Sturm das Finale gegen die hochfavorisierten Olympischen Athleten aus Russland mit 3:4 (0:1, 1:0, 2:2) nach Verlängerung. Trotz der unglücklichen Niederlage ist Silber der größte Erfolg des deutschen Eishockeys (siehe separater Bericht).

Zuvor hatten die deutschen Bobfahrer einen Doppelerfolg im Vierer gefeiert. Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich holte sich das Gold-Double vor Nico Walther, der sich zusammen mit dem zeitgleichen Südkoreaner Won Yunjong Silber sicherte.

Zur erfolgreichsten Olympionikin bei Winterspielen überhaupt machte sich Skilangläuferin Marit Björgen. Die Norwegerin gewann im 102. und letzten Wettbewerb der Winterspiele über 30 Kilometer im klassischen Stil. Mit nun acht Gold-, vier Silber- und drei Bronzemedaillen übertrumpfte die 37-Jährige den Biathleten und Landsmann Ole Einar Björndalen, der in seiner Olympia-Laufbahn zwei Bronzemedaillen weniger geholt hatte.

Durch Björgens Erfolg überholte Norwegen das deutsche Team in der Nationenwertung. Die Norweger sammelten 14 Mal Gold, 14 Mal Silber und elfmal Bronze. Noch keine Nation gewann so viele Medaillen bei denselben Winterspielen.

Deutsche Athleten holten in Korea 14 Mal Gold, zehnmal Silber und siebenmal Bronze. Bei der Anzahl der Goldmedaillen fuhr die deutsche Mannschaft damit ihr bestes Ergebnis bei Winterspielen ein. Mit Blick auf die Gesamtzahl an Edelmetall liegt der Bestwert weiter bei 36 von Olympia 2002 in Salt Lake City. In Sotschi hatte Team D mit 19 Medaillen den Tiefstwert seit der Vereinigung verzeichnet.

Bei der Schlussfeier durfte Eishockey-Star Christian Ehrhoff die Fahne für das deutsche Teams ins Olympiastadion tragen. Die russischen Sportler mussten wie bei der Eröffnungsfeier als "Olympische Athleten aus Russland" in neutraler Kleidung und unter neutraler Flagge einlaufen.

Am Vormittag hatte das IOC-Exekutivkomitee entschieden, die im Zuge des Dopingskandals verhängte Suspendierung Russlands vorerst nicht aufzuheben. Die Begnadigung wurde vertagt und soll erst erfolgen, wenn alle Dopingproben russischer Athleten in Pyeongchang als negativ bestätigt werden. Während der Winterspiele waren unter anderen die Dopingfälle des russischen Curlers Alexander Kruschelnizki und der Bobfahrerin Nadeschda Sergejewa aufgedeckt worden.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Pyeongchang
Niederlage gegen Russland: Silber für Deutschland

25.02.2018
Eishockey: Deutsche holen Silber
Pyeongchang (dpa) - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat ihr Olympia-Märchen in Pyeongchang mit Silber beendet. Das Team von Bundestrainer Marco Sturm unterlag im Finale der Winterspiele in Südkorea Rekordweltmeister Russland unglücklich mit 3:4 (Foto: dpa). »-Mehr
Pyeongchang
Deutsche Snowboarderinnen holen Silber und Bronze

24.02.2018
Zwei Medaillen für Deutsche
Pyeongchang (dpa) - Mit zwei Medaillen im Snowboard, aber mit Pech für Claudia Pechstein ist der vorletzte Wettkampftag bei den Olympischen Spielen zu Ende gegangen. Selina Jörg (links) und Ramona Hofmeister gewannen im Parallel-Riesenslalom Silber und Bronze (Foto: dpa). »-Mehr
Pyeongchang
Silber und Bronze für deutsche Snowboarderinnen

24.02.2018
Snowboarderinnen mit Silber und Bronze
Pyeongchang (dpa) - Der vorletzte Wettkampftag bei den Olympischen Spielen ist bislang für Deutschland erfolgreich verlaufen: Die Snowboarderinnen Selina Jörg (dpa-Foto) und Ramona Hofmeister gewannen am Samstag im Parallel-Riesenslalom Silber und Bronze. »-Mehr
Pyeongchang
Zweierbob-Krimi: Friedrich teilt sich Olympiasieg mit Kanadier Kripps

19.02.2018
Krimi im Zweierbob
Pyeongchang (dpa) - Francesco Friedrich (Foto: dpa) hat mit seinem Anschieber Thorsten Margis bei den Olympischen Winterspielen die Goldmedaille im Zweierbob gewonnen. Der viermalige Weltmeister musste sich den Sieg mit dem Kanadier Justin Kripps und Alexander Kopacz teilen. »-Mehr
Pyeongchang
Österreicher Mayer holt Gold im Super-G

16.02.2018
Mayer holt Gold im Super-G
Pyeongchang (dpa) - Der Österreicher Matthias Mayer hat nach seinem Abfahrts-Triumph in Sotschi 2014 bei den Winterspielen in Pyeongchang Olympia-Gold im Super-G gewonnen. Nach knapp der Hälfte der alpinen Skirennen gibt es noch keine deutsche Medaille (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Gut zwei Drittel der Deutschen schlemmen einer Umfrage zufolge an Weihnachten ohne schlechtes Gewissen. Sie auch?

Ja.
Nein.
Ich halte mich generell zurück.
Ich esse immer worauf ich Lust habe.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen