https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Grippe: Blutkonserven werden knapp
Grippe: Blutkonserven werden knapp
27.02.2018 - 08:14 Uhr
Stuttgart (lsw) - Wegen der Grippe- und Erkältungswelle werden Blutkonserven in Baden-Württemberg und Hessen knapp. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das für beide Bundesländer einen Blutspendedienst unterhält, ruft daher zu Spenden auf.

Menschen mit grippalen Infekten sind nicht zur Blutspende zugelassen. Kranke, die Antibiotika zur Behandlung nehmen, dürfen bis zu vier Wochen nach Einnahme der Medikamente ebenfalls kein Blut spenden.

Wie eine Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes am Montag sagte, haben in den vergangenen Tagen so wenig Menschen gespendet, dass in beiden Ländern etwa 15 Prozent der normalerweise vorhandenen Blutkonserven fehlen. "Die Notfallversorgung ist gewährleistet. Es müssen in den Kliniken auch noch keine Operationen verschoben werden", sagte die Sprecherin. Damit es nicht soweit kommt, ruft der DRK-Blutspendedienst alle gesunden Menschen auf, Blut zu spenden.

Das sei wichtig, da die Haltbarkeit von Blut gering ist und das DRK keine langfristigen Vorräte anlegen kann, sagte die Sprecherin. In Baden-Württemberg werden ihren Angaben zufolge etwa 1.800 Blutkonserven täglich benötigt. In Hessen sind es ungefähr 900, die täglich gebraucht werden. Das Blut - eine Konserve enthält 500 Milliliter - wird etwa für Operationen, zur Unterstützung von Krebspatienten und bei Unglücksfällen benötigt.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Grippe verbreitet sich rasant im Südwesten

21.02.2018
Grippe verbreitet sich rasant
Stuttgart (lsw) - Das Influenza-Virus hat schon viele Baden-Württemberger erwischt. In der vergangenen Woche wurden über 3.000 Fälle gemeldet. Zum Schutz vor Grippe sollte man sich Experten zufolge zum Beispiel nicht die Hände schütteln - nicht einmal in der Kirche (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Zahl der Grippe-Fälle im Südwesten steigt leicht an

02.12.2017
Mehr Grippe-Fälle im Südwesten
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Grippe-Fälle in Baden-Württemberg steigt seit Mitte November leicht an. Seit Oktober wurden 59 Personen mit Influenza-Erkrankungen registriert, darunter sechs Kinder. Dies teilte das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bietigheim
dm-Eröffnung im Sommer 2018 geplant

20.10.2017
dm eröffnet im Sommer 2018
Bietigheim (hli) - Im Sommer 2018 soll der dm-Drogeriemarkt in Bietigheim eröffnen. Am Donnerstag läuteten nun Vertreter der beteiligten Firmen und der Gemeinde den Bau mit dem symbolischen Spatenstich ein. Die Gesamtkosten liegen bei rund 2,2 Millionen Euro (Foto: Hliza). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

An den Finanzmärkten sind die Rohölpreise kräftig gestiegen. Sprit könnte für Autofahrer bald noch teurer werden. Ein Grund für Sie, das Auto stehen zu lassen?

Ja
Nein
Ich besitze kein Auto


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen