https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Riedmuseum startet in die Saison
Pittoreske Ansicht des denkmalgeschützten Ensembles beim Frühlingsauftakt.  Foto: Stadt Rastatt
28.02.2018 - 07:31 Uhr
Rastatt (red) - Die Winterpause im Riedmuseum neigt sich dem Ende zu. Am Freitag, 2. März, startet das Regionalmuseum in seine mittlerweile 24. Saison. Zum Auftakt führt der Wasserbauer und Tulla-Spezialist Rainer Boos aus Plittersdorf am Sonntag, 4. März, um 15 Uhr durch das Museum.

Höhepunkt beim Rundgang mit Rainer Boos: Das Rheinmodell wird geflutet. Und während das Wasser steigt, erfahren die Besucher so manches über das Leben und Werk von Johann Gottfried Tulla, heißt es in einer Mitteilung der städtischen Pressestelle. Der badische Ingenieur hatte vor 200 Jahren die ersten Rheinbegradigungen und Wasserschutzmaßnahmen in der Region umgesetzt. Auch die Ölmühle und die Wohnräume des Rieder Bauernhauses aus dem 18. Jahrhundert stehen auf dem Programm.

Boos erklärt außerdem, wie das älteste Ausstellungsstück des Riedmuseums, der tausend Jahre alte merowingische Einbaum, seinerzeit als Fährschiff eingesetzt wurde für die fruchtbare Ernte von den Rheininseln.

Bäume im Auenwald im Blick

Am Donnerstag, 22. März, steht um 19 Uhr die nächste Veranstaltung im Riedmuseum an. Die Wildkräuterexpertin Marianne Knörr-Groß aus Ottersdorf, schon mehrmals im Riedmuseum als Referentin zu Gast, spricht über "Die Bäume im Auenwald. Von den Heilkräften, Märchen und Mythen."

Der geführte Rundgang durchs Riedmuseum am Sonntag, 5. März, um 15 Uhr dauert gut eine Stunde und ist, ebenso wie der Vortrag am 22. März, kostenfrei. Zu zahlen ist lediglich der Eintritt ins Riedmuseum von drei Euro, ermäßigt einem Euro.

Das Riedmuseum ist bis 28. Oktober freitags bis sonntags und an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Gruppenführungen können gebucht werden unter (07222) 9728400 oder -8402 und per Mail unter museen@rastatt.de.

Foto: Stadt Rastatt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Knapp 42 000 Besucher zählten die Verantwortlichen im Jahr 2016. Damit spiele man in der ersten Liga der vereinsbetriebenen Museen in Deutschland. Foto: av/Henrik Morlock

29.01.2018
Ist die Stadt in der Pflicht?
Gaggenau (tom) - Es wird nicht leicht werden, das weiß Stefan Schwaab. Aber der Vorsitzende des Vereins Unimog-Museum ist ein erfahrener Polit-Hase. Für seine Vision der künftigen "Museumswelt" an der B 462 hat er bei gewichtige Argumente vorgetragen (Foto: av/Henrik Morlock). »-Mehr
Rastatt
Riedmuseum lädt zu Führung durch das Burster-Haus

31.10.2017
"Volksfrömmigkeit im Ried"
Rastatt (red) - Wie Religion das Leben auf dem Land bestimmt hat, erfahren am heutigen Reformationstag, 31. Oktober, Interessierte bei einer Themenführung durch das Burster-Haus in Ottersdorf. Der geführte Rundgang dauert gut eine Stunde und ist kostenfrei (Foto: Stadt Rastatt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die CDU Baden-Württemberg hat sich für ein generelles Burkaverbot ausgesprochen. Halten Sie das für richtig?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen