http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Unfälle nach Wintereinbruch
Unfälle nach Wintereinbruch
18.03.2018 - 10:30 Uhr
Offenburg/Karlsruhe (red/lsw/bema) - Der Wintereinbruch in der Nacht zum Sonntag mit Schneefällen bis in die Niederungen bescherte den Polizeipräsidien Offenburg und Karlsruhe zahlreiche Einsätze.

Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam es zu mehreren Unfällen - meist blieb es jedoch bei Blechschäden. Bei einem Unfall mit einem Geländenutzfahrzeug auf der B500 bei der Abzweigung Sand wurden am Sonntag gegen 10 Uhr zwei Personen schwer verletzt. Ein mit drei Männern besetzter John Deere Gator hatte sich laut Polizei vermutlich aufgrund unterschiedlicher Griffigkeitsverhältnisse am Übergang vom schneebedeckten Waldweg zur geräumten Bundesstraße sowie überhöhter Geschwindigkeit im Kreis gedreht und war auf die Beifahrerseite umgekippt. Der Beifahrer und ein verbotenerweise auf der Ladefläche sitzender Mitfahrer wurden aus dem Fahrzeug geschleudert und verletzten sich schwer. Die beiden Mittvierziger wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Der Fahrer blieb unverletzt. An dem Gator entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. "Die B500 musste kurzfristig gesperrt werden, was allerdings zu keinen nennenswerten Behinderungen führte", berichtet die Polizei. Wegen starkem Nebel konnte der vorsorglich angeforderte Rettungshubschrauber nicht an der Unfallstelle landen, sondern erst am Parkplatz der Schwarzenbach-Talsperre.

Das Polizeipräsidium Offenburg geht davon aus, dass die Lage sich im Laufe des Tages entspannt, "da einerseits die Schneefälle nachgelassen haben und andererseits die Winterdienste pausenlos im Einsatz sind."

In Karlsruhe kam es in der Nacht zu 26 Verkehrsunfällen, wobei eine Person leicht verletzt worden war. Der Schaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Euro. Der Schwerpunkt der Verkehrsunfälle lag im Bereich des Landkreises Calw mit seinen Höhenlagen. Ein Abschleppwagen ist auf einer Straße bei Nagold in zwei Autos gerutscht, die er eigentlich aus dem Straßengraben ziehen sollte. Es musste dann ein weiteres Abschleppfahrzeug kommen - mit Schneeketten. Bei den Zusammenstößen wurden die Autos und der Rettungswagen nach Polizeiangaben leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Auf der Autobahn 8 kam es auf geschlossener Schneedecke an der Steigungsstrecke im Bereich Karlsbad durch querstehende Lkw zu Verkehrsbehinderungen.

Foto: Margull

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Zwei Unfälle auf A5 bei Rastatt

08.03.2018
Zwei Unfälle auf A5 bei Rastatt
Rastatt (red) - Knapp 30.000 Euro Gesamtschaden sind bei zwei Unfällen am Mittwoch auf der A5 bei Rastatt entstanden. Ein 54-jähriger Autofahrer wurde leicht verletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn mussten zwei Spuren zeitweise gesperrt werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Bußgelder lassen die Kassen klingeln

05.03.2018
Bußgelder füllen die Kassen
Stuttgart (lsw) - Knöllchen für Falschparken (Foto: dpa) oder Bußgeld für Tempoverstöße sind bei Autofahrern nicht besonders beliebt. Für Städte und Gemeinden alelrdings ist das Geld eine feste Einnahmequelle, die vielerorts jedes Jahr mehr Geld in die Kassen spült. »-Mehr
Stuttgart
Einnahmen durch Verkehrssünder steigen

03.03.2018
Einnahmen durch Verkehrssünder steigen
Stuttgart(lsw) - Zu schnell gefahren? Keinen Parkschein gezogen? Die Erträge aus Bußgeldern von Verkehrssündern sind in den Städten in Baden-Württemberg teilweise gestiegen. Laut ADAC sei die Verkehrsüberwachung ein notwendiger Aspekt der Verkehrssicherheit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Offenburg
--mediatextglobal-- Eine Autofahrt kann im schlimmsten Fall tödlich enden: Oft ist zu hohes Tempo schuld an Unfällen. Foto: Archiv/bema

02.03.2018
Auffällig viele Verkehrsunfälle
Offenburg (for) - Die Zahl der Verkehrsunfälle ist vergangenes Jahr besonders im Landkreis Rastatt auffällig stark gestiegen, ohne dass es dafür eine plausible Erklärung gibt. Dies geht aus der Verkehrsunfallstatistik 2017 des Polizeipräsidiums Offenburg hervor (Foto: bema/av). »-Mehr
Stuttgart
Zähneklappern im Dauerfrost

27.02.2018
Zähneklappern im Dauerfrost
Stuttgart (lsw) - Vermummt gegen den eisigen Wind: Wer dieser Tage draußen unterwegs ist, wappnet sich gegen die Kälte mit allerlei Stoff. Bevor es wieder milder wird, kommt es aber noch einmal richtig dicke. Der Frost ließ bereits in Bad Urach (Foto: dpa) den Wasserfall erstarren. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Deutschland wohnen einer Umfrage zufolge die meisten Morgenmuffel. Sind Sie ein Morgenmuffel oder ein Frühaufsteher?

Ein Morgenmuffel.
Ein Frühaufsteher.
Hängt von der Nacht ab.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen