http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
SWR3 trotz Verlusten an der Spitze der Radiosender
SWR3 trotz Verlusten an der Spitze der Radiosender
28.03.2018 - 12:19 Uhr
Stuttgart/Baden-Baden (lsw) - Der Radiosender SWR3 hat Hörer verloren - bleibt aber an der Spitze in Baden-Württemberg. Das Programm wird von Montag bis Freitag jede Stunde im Schnitt von 576.000 Menschen im Südwesten gehört - ein Minus von 41.000 im Vergleich zum vergangenen Sommer.

Das geht aus der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse (MA) hervor. Bundesweit kommt SWR3 auf 965.000 Hörer pro Stunde, etwas weniger als zuletzt.

Auf den Plätzen zwei und drei in Baden-Württemberg folgen SWR4 BW mit 418.000 Hörern (11.000 weniger) und SWR1 BW mit 376.000 Hörern (minus 2.000). Unter den Privatsendern baut Radio Regenbogen seinen Spitzenplatz mit 261.000 Hörern in Baden-Württemberg und einem Plus von 45.000 aus. Bundesweit erreicht der Sender 308.000 Hörer. Es folgt Antenne 1 mit 172.000 Hörern im Südwesten und einem Rückgang um 25.000.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (agma) ermittelt zweimal jährlich die Reichweiten auf dem deutschen Radiomarkt. Bundesweit wurden rund 70.000 Menschen ab 14 Jahren nach ihren Lieblingssendern gefragt. In der agma arbeiten Unternehmen aus der Medien- und Werbewirtschaft zusammen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Durmersheim
Durmersheim: Erdbeerfest zu 1025-jährigem Bestehen

02.10.2015
Durmersheim feiert mit Erdbeerfest
Durmersheim (red) - Vom 3. bis zum 5. Juni will Durmersheim sein 1025-jähriges Bestehen feiern. Die Pläne dafür wurden jetzt vorgestellt. Es soll ein "Erdbeerfest" mit einer Inthronisierung einer Erdbeerkönigin geben. Zudem sollen Bands aufspielen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen