http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Schafherde auf dem Weg zur Sommerweide
Schafherde auf dem Weg zur Sommerweide
05.04.2018 - 13:55 Uhr
Kuppenheim (nest) - Auf dem Weg vom "Winterquartier" zur "Sommerweide" ist eine Schafherde durch Kuppenheim gekommen.

Die Wanderschäfer der Neuzeit ziehen nicht mehr von der rauen Alb ins wärmere Rheintal. Diese weiten Wege sind auch aus verkehrlichen Gründen nicht mehr machbar. So liegt die "Winterweide" der Gaggenauer Schäferei Weckerle in der näheren Umgebung von Muggensturm und Bischweier.

Von dort zog Rolf Tschan mit der rund 500-köpfigen Schafherde (120 davon sind Lämmer) über Oberndorf, um Weisenbach anzusteuern, wo die Schafe über den Sommer die Landschaft freihalten sollen.

Foto: Nestler

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Genießt sein Hobby an der frischen Luft: Der Gernsbacher Joachim Lohmann züchtet seit 40 Jahren Schafe. Foto: Fricke

29.08.2012
Felle, Wolle, Landschaftspflege
Gernsbach (nof) - Seit 40 Jahren züchtet Joachim Lohmann (Foto: nof) Schafe - und bietet auch einige Schafprodukte an. 65 Tiere hat er. Und Lammfleisch gibt es bei ihm auf Bestellung, sagt Lohmann. Schafswurst hat er ebenfalls im Sortiment, die ihm der Sonnenwirt in Loffenau herstellt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Fast 5.000 Menschen in Baden-Baden leben von Sozialleistungen und gelten deshalb als „arm“. Fürchten Sie sich beispielsweise vor Altersarmut?

Ja.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz