http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Grippe: Verbesserter Schutz
Grippe: Verbesserter Schutz
06.04.2018 - 11:51 Uhr
Berlin (dpa) - Gesetzlich versicherte Patienten in Deutschland bekommen künftig bessere Grippe-Impfungen von der Kasse bezahlt. Der Gemeinsame Bundesausschuss aus Spitzenvertretern von Ärzten, Kassen und Kliniken hat beschlossen, in der kommenden Grippesaison 2018/19 ein neuer Vierfach-Impfstoff zu verwenden.

Damit hätten die Hersteller nun genug Vorlauf, bis dahin ausreichende Mengen des Impfstoffs zu produzieren. In der aktuellen Grippe-Saison, die ihren Höhepunkt inzwischen schon überschritten hat, hilft der meist verwendete Dreifach-Impfstoff laut Experten teils nur bedingt, da er weniger Virenstämme abdeckt.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hatte Ende Februar kritisiert, dass noch nicht alle Kassen die Vierfach-Impfung zahlen, sondern häufig nur den halb so teuren Dreifach-Wirkstoff. Im Unterschied zu diesem richtet sich die Vierfach-Impfung laut Experten auch gegen die sogenannte Yamagata-Linie der Influenza-B-Erreger. Sie macht laut Robert Koch-Institut in dieser Saison etwa 75 Prozent der Grippefälle aus.

Das Institut hatte zugleich betont, dass auch die Dreifach-Impfung guten Schutz biete. In der jetzigen Grippewelle habe die Wirksamkeit aller Impfungen zusammen bei 46 Prozent gelegen. Das sei angesichts der üblichen Schwankungsbreite von 20 bis 60 Prozent relativ gut.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin / Stuttgart
Grippe treibt Krankenstand nach oben

23.03.2018
Grippe: Hoher Krankenstand
Berlin/Stuttgart (lsw) - Wegen der heftigen Grippewelle mussten im Februar so viele Beschäftigte krankgeschrieben werden wie seit zehn Jahren nicht. Auch Baden-Württemberg war stark betroffen, allerdings etwas weniger als die meisten anderen Bundesländer (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Die Rekordserie ist zum Greifen nahe

23.03.2018
KSC bei den Kickers zu Gast
Karlsruhe (red) - Um das Saisonziel, die sofortige Rückkehr in die Zweite Liga, realisieren zu können, sollte der KSC am Samstag am Würzburger Dallenberg beim Mitabsteiger Würzburger Kickers zumindest nicht leer ausgehen. Die Badener sind seit 19 Spielen ungeschlagen (Foto: GES). »-Mehr
Baden-Baden
Engpass: Wohin mit den Patienten?

17.03.2018
Wohin mit den Patienten?
Baden-Baden (hol) - Die Intensivstationen der Kliniken in Balg und Rastatt können mehrmals in der Woche keine Notfallpatienten mehr aufnehmen. Das Krankenhaus in Rastatt hat seine Abteilung seit Dezember insgesamt 37 mal bei der Rettungsleitstelle abgemeldet (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen: Hartnäckige Influenzaviren sorgen auch in Mittelbaden seit Wochen für einen Ausnahmezustand. Foto: dpa

09.03.2018
Grippewelle fordert Kliniken
Baden-Baden (for) - Die hartnäckige Influenza sorgt seit Wochen für einen Ausnahmezustand. Auch die Kliniken Karlsruhe und Mittelbaden treibt die Grippe an ihre Grenzen. Sie kämpfen derzeit mit begrenzten Aufnahmekapazitäten und personellen Engpässen (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Zahl der Grippe-Fälle im Südwesten steigt leicht an

02.12.2017
Mehr Grippe-Fälle im Südwesten
Stuttgart (lsw) - Die Zahl der Grippe-Fälle in Baden-Württemberg steigt seit Mitte November leicht an. Seit Oktober wurden 59 Personen mit Influenza-Erkrankungen registriert, darunter sechs Kinder. Dies teilte das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mit (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Derzeit findet in Köln mit der Gamescom die größte Spielemesse der Welt statt. Sind Sie selbst ein Computerspieler?

Ja.
Ab und zu.
Ich nutze dafür andere Geräte.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz