http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Polizei appelliert an Fußballfans
Polizei appelliert an Fußballfans
13.04.2018 - 15:56 Uhr

Karlsruhe (red) - Vor dem Drittliga-Spiel zwischen dem KSC und dem FC Hansa Rostock am Sonntag hat sich die Polizei mit offenen Briefen an die Fans beider Vereine gewandt.

In den Schreiben appelliert die Karlsruher Einsatzleiterin Gabi Evers an die Vernunft und den Sportsgeist beider Fanlager: Auch wenn Spannung und Brisanz unabdingbar zum Fußball gehörten, habe Gewalt sowohl bei den Fans untereinander als auch gegenüber der Polizei nichts zu suchen.

Da es in der Vergangenheit zwischen den Anhängern wiederholt zu Auseinandersetzungen gekommen war, wurde die Begegnung als sogenanntes Hochsicherheitsspiel eingestuft. Die Polizei hat deshalb strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen und Maßnahmen für eine strikte Fantrennung vorbereitet. Zudem stellt die Polizei ein größeres personelles Aufgebot.

Wildparkstadion weiträumig umfahren

In ihrem Einsatzkonzept setzt die Polizei vor allem auf Kommunikation. Evers weist in ihren Briefen an die Fans deshalb auch auf die "Anti-Konflikt-Teams" der Polizei hin. Diese sind am Sonntag in und um das Stadion im Einsatz. Die speziell geschulten Beamten in Uniform sollen dazu beitragen, ein Überborden der Emotionen und Übergriffe zu verhindern.

Aufgrund des zu erwartenden erhöhten Verkehrsaufkommens empfiehlt die Polizei, den Bereich des Wildparkstadions weiträumig zu umfahren. Nach Spielende wird es voraussichtlich eine zeitweilige vollständige Sperrung des Adenauerringes auf Höhe des Stadions/Eingang Mitte Gegentribüne geben. Aus Sicherheitsgründen kann dies auch den gesamten Fußgängerverkehr betreffen. Mit der Maßnahme soll ein Aufeinandertreffen der Fanlager verhindert werden.

Die Polizei empfiehlt allen KSC-Freunden, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln ins Stadion kommen, nach Spielende den Ausgang "Fasanengarten" zu wählen und dann den Weg durch den Schlossgarten zu den Straßenbahnhaltestellen "Marktplatz" und "Kronenplatz" zu nehmen.

Foto: ges

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Gestohlene Luxuskarosse in Tschechien geortet

13.04.2018
Gestohlener Pkw in Tschechien geortet
Karlsruhe (red) - Nur wenige Stunden nach dem Diebstahl eines hochwertigen Mercedes in Waldbronn, konnte die Polizei das Fahrzeug in Tschechien sicherstellen. Der Mercedes im Wert von rund 150.000 Euro konnte mittels GPS geortet werden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Konzept der gemeinsamen Stadt-Streifen modifiziert

13.04.2018
Keine Doppelstreifen mehr
Rastatt (dm) - Wenige Wochen nach Beginn hat die gemeinsame Stadtsicherheitsaktion von Polizei und Stadt, in dessen Zuge "problematische" Örtlichkeiten in der Rastatter Innenstadt bestreift werden, erste Modifizierungen erfahren: Der Personaleinsatz wurde verringert (Symbolfoto: red). »-Mehr
Sinzheim
Unter Alkoholeinfluss Unfall gebaut

13.04.2018
Unter Alkoholeinfluss Unfall gebaut
Sinzheim (red) - Eine Frau, die mit 1,7 Promille ihr Auto steuerte, hat am Freitag in Sinzheim einen Unfall verursacht. Als sie nach links von der B3 abbiegen wollte, übersah sie ein anderes Auto. Es kam zum Zusammenstoß. Eine Person wurde verletzt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Müllfahrzeug brennt: Fahrer kippt Abfall auf Straße

13.04.2018
Müllauto brennt: Fahrer leert Wagen
Gaggenau (red) - In Gaggenau hat es am Donnerstag im Inneren eines Müllfahrzeugs gebrannt. Der Fahrer griff kurzerhand zu einem rigorosen, aber wirksamen Mittel: Er leerte den kompletten Müll auf die Straße - immerhin 15 Kubikmeter qualmenden Abfall (Symbolfoto: dpa). . »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In den kommenden Tagen steht eine Hitzewelle bevor. Können Sie Ihren Tagesablauf daran anpassen?

Ja.
Ja, bedingt.
Nein.
Mir setzt die Hitze nicht zu.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen