http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Acht Polizisten bei KSC-Einsatz verletzt
Acht Polizisten bei KSC-Einsatz verletzt
19.04.2018 - 07:30 Uhr
Karlsruhe (red) - Beim Pokalspiel des Karlsruher SC gegen den SV Waldhof Mannheim am Mittwochabend ist es Polizei- und Ordnungskräften laut einer Mitteilung gelungen, ein direktes Aufeinandertreffen der verfeindeten Fanlager zu verhindern. Acht Polizeibeamte wurden durch Böllerwürfe leicht verletzt.

In der Anreisephase kam es zu den erwarteten Verkehrsbehinderungen in der Karlsruher Innenstadt und rund um das Stadion. Da auch der Zugverkehr in Richtung Karlsruhe Verzögerungen zu verzeichnen hatte, war die Stimmung unter den Gästeanhängern bei der Ankunft im Hauptbahnhof kurzfristig angespannt, wie die Polizei ausführt. Es wurden Flaschen geworfen und Pyrotechnik gezündet. Verletzt wurde niemand.

Da der Veranstalter kurz vor Spielbeginn noch mit einem großen Fanzulauf rechnete, wurde in gegenseitiger Absprache der Anstoßzeitpunkt um zehn Minuten auf 17.40 Uhr verlegt.

Schon vor Spielbeginn fand die Polizei in der Nähe des Stadions eine größere Anzahl an Pyrotechnik. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt. Auch beim Fanaufzug von Karlsruher Anhängern von der Innenstadt in Richtung Stadion wurden von einzelnen Fans Böller in Richtung der Polizei geworfen. Mehrere Polizeibeamte erlitten ein Knalltrauma. Zudem wurde mit einer Leuchtsignalrakete in Richtung des Polizeihubschraubers geschossen.

Während des Spiels wurde im Block der Gäste weitere Pyrotechnik entzündet. Bei Würfen auf Polizeikräfte wurden zwei weitere Beamte leicht verletzt. Das Spiel musste kurzzeitig unterbrochen werden.

Bei der Abreisephase war die Stimmung bei den Mannheimer Anhängern angespannt. Es kam aber zu keinen Ausschreitungen und der Bustransfer zum Bahnhof verlief diszipliniert ab.

Insgesamt wurden acht Polizeibeamte leicht verletzt. Es kam zu acht vorläufigen Festnahmen aufgrund von Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und wegen Sachbeschädigungen. Bei den Festnahmen kam es zu einer Widerstandshandlung und einer Beleidigung der Polizisten. Außerdem wurden Ermittlungen wegen zwei Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und zwei Körperverletzungsdelikten eingeleitet. Acht Personen wurden Platzverweise erteilt.

Foto: ges

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Polizisten treffen auf Nackedei im Auto

19.04.2018
Ein Nackedei im Auto
Rastatt (red) - Ein wenig verdutzt waren die Beamten des Polizeireviers Rastatt, als sie einen 27-Jährigen am Dienstagnachmittag nahezu unbekleidet in seinem geparkten Auto vorfanden. Als Begründung gab er an, dass er sich wegen der Hitze entblößt hatte (Symbolfoto: red). »-Mehr
Tübingen
Asylbewerberin rastet aus und sticht auf einen Polizisten ein

18.04.2018
Asylbewerberin rastet aus
Tübingen (lsw) - Eine 25-jährige Asylbewerberin ist in Tübingen wegen der bevorstehenden Verlegung in eine andere Unterkunft ausgerastet - und hat mit einem Messer auf einen Polizisten eingestochen. Der 33-jährige Beamte wurde dabei an den Unterarmen verletzt (Symbolfoto: red). »-Mehr
Weinstadt
Kopflose ´Leiche´ in Fluss entdeckt

17.04.2018
Kopflose "Leiche" in Fluss entdeckt
Weinstadt (red) - Ein Mann hat am Montag einen grausigen Fund der Polizei gemeldet: Er habe eine kopflose Leiche im Fluss entdeckt. Der ersten Streife vor Ort zeigte sich das gleiche Bild. Doch als der Fundort untersucht wurde, stellte sich heraus, dass alles ganz anders war.... (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Verfolgungsjagd mit der Polizei

16.04.2018
Verfolgungsjagd mit der Polizei
Baden-Baden (red) - Ein Mann ist bei einer unerlaubten Spritztour mit seinem Motorrad einer Polizeistreife begegnet. Er gab kurzerhand Gas und floh. Nach einer Verfolgungsjagd stellten die Polizisten zwar das Bike sicher, der Fahrer war jedoch samt Beifahrer geflohen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Iffezheim
Unfallflüchtigen in Rastatt geschnappt

13.04.2018
Unfallflüchtigen geschnappt
Iffezheim (red) - Die Polizei hat einen mutmaßlichen Unfallflüchtigen in Rastatt geschnappt. Der Mann stand noch neben seinem beschädigten Auto, als ihn die Polizisten entdeckten. Diese stellten dann auch noch fest, dass der 37-Jährige auch Alkohol getrunken hatte (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen