http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Acht Zementinjektionen für Rastatter Loch
cms-netcontent.de
26.04.2018 - 09:15 Uhr
Rastatt (dm) - Die Bauarbeiten zur Sanierung des Knotenpunkts B3/36/462 vor Rastatt können nach der rund einwöchigen Unterbrechung wegen einer Absenkung im Boden nun wieder fortgesetzt werden.

Das Loch war über der unter dem Bereich verlaufenden Oströhre des Bahntunnels entstanden (wir berichteten). Nach insgesamt acht Injektionen Zement, die letzte davon am Dienstagabend, hat die Bahn am Mittwoch das Signal gegeben, dass die Straßenbaufirma wieder loslegen kann.

Wie ein Bahnsprecher auf BT-Nachfrage mitteilte, wird nun geprüft, wie es zu dem Vorfall kommen konnte. Um den entstandenen Hohlraum zu füllen, waren außer der Injektion von 1,6 Kubikmetern Zement direkt an der Absenkung noch sieben weitere erforderlich, die punktuell um das 70 Zentimeter große und 60 Zentimeter tiefe Loch herum gesetzt wurden.

Symbolfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der weltweite Absatz von Personal Computern hat erstmals seit 2012 wieder zugelegt. Nutzen Sie privat noch einen PC?

Ja, häufig.
Ja, aber selten.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz