http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Siebenjähriger wurde erwürgt
Siebenjähriger wurde erwürgt
30.04.2018 - 15:01 Uhr
Künzelsau (dpa) - Die Sonne scheint am Montag auf das weiß gestrichene Einfamilienhaus in Künzelsau. Die Hecke davor ist akkurat geschnitten. Alles blüht. Was nicht in die Idylle passt, ist das rot-weiße Polizeiband, das im Wind weht. Und die Kerzen und Blumen auf der Mauer. Nicht nur für die Eltern eines Siebenjährigen ist dies hier seit dem Wochenende ein Ort des Grauens. Der Vater des Jungen fand seinen Sohn in dem Haus tot auf - nach einer Nacht bei seiner Kindersitterin. Die 69-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Dringender Tatverdacht: Totschlag. Aber warum?

Nach allem was man weiß und was die Ermittler erzählen, war der Siebenjährige gerne hier. Immer wieder. Das Verhältnis der Familie zur Kindersitterin sei herzlich gewesen, heißt es. Es bestand ein großes Vertrauensverhältnis. Seit fünf Jahren habe der Junge aus Künzelsau immer mal wieder hier übernachtet. So auch von Freitag auf Samstag. Doch als die Eltern ihn am Samstagmorgen abholen wollen, ist ihr Sohn tot - und die 69 Jahre alte Pflegeoma nicht auffindbar.

Würgemerkmale am Hals

Zehn Polizeistreifen, ein Hubschrauber und ein Spürhund suchen am Samstag in und um das 15.000 Einwohner-Städtchen nahe Heilbronn nach der Frau. Am Samstagabend gegen 21.30 Uhr wird die 69-Jährige "nach einem Zeugenhinweis in Künzelsau gefunden" und festgenommen, wie es in einer Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei heißt. Sie habe sich anfangs geäußert, schweige mittlerweile aber zu den Vorwürfen.

Am Montag gaben Gerichtsmediziner "Gewalteinwirkung gegen den Hals des Jungen" als Todesursache an. Der Siebenjährige sei in einer Badewanne tot aufgefunden worden, "ist aber den bisherigen Ermittlungen zufolge nicht ertrunken", hieß es in einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft weiter.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sinzheim
Siebenjähriger von Auto erfasst

26.05.2018
Siebenjähriger von Auto erfasst
Sinzheim (red) - Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in Kartung wurde ein Kind schwer verletzt. Der Junge war nach Polizeiangaben plötzlich auf die Straße gerannt. Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Jungen (Symbolfoto: red). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz