http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Gleitschirmunfall: Schwierige Rettung
02.05.2018 - 12:20 Uhr
Baden-Baden (red) - Auf dem Merkur ist am Dienstagmittag ein Gleitschirmflieger verunglückt. Der 39-jährige Mann lag schwerverletzt am Hang. Daher musste er von den Höhenrettern mithilfe einer Schleifkorbtrage aus dem Gelände geholt und per Seilwinde und Helikopter geborgen werden.

Das Unglück ereignete sich gegen 14.15 Uhr. Der Schwerverletzte lag unterhalb der Startwiese am Gipfel des Merkurs. Laut Polizei war er beim Abheben von einer Windscherung erfasst worden und in ein Baum gestürzt. Nachdem die Retter zu dem Unfallopfer gelangt waren, wurde dieses durch Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt. Anschließend transportierten die Helfer den Mann mit einer Schleifkorbtrage den Hang herauf.

Diese Rettungsaktion wurde durch die Höhenretter Mittelbaden von Bühlertal zusammen mit den hauptamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehr Baden-Baden und den Freiwilligen Einsatzkräften von Ebersteinburg durchgeführt. Hier oben wurde der Patient weiterversorgt und dann so vorbereitet, dass er vom SAR Rettungshubschrauber aus Niederstetten mit einer Winde an Bord gezogen und ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Die gesamte Rettungsaktion dauerte laut der Feuerwehr rund zwei Stunden.

Fotos: red/Wagner

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In der Schweiz hatte eine Volksinitiative zur Förderung des Baus von Radwegen Erfolg. Wünschen auch Sie sich mehr gut ausgebaute Radwege in der Region?

Ja, mehr davon!
Nein. Es gibt ausreichend gute Radwege.
Ich fahre kein Rad.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz