Bedrohung in Unterkunft
Bedrohung in Unterkunft
11.05.2018 - 20:04 Uhr
Baden-Baden (red) - Eine mutmaßliche Bedrohung unter zwei Männern in einer Obdachlosenunterkunft hat am Donnerstagabend einen Polizeieinsatz ausgelöst. Einem 29-Jährigen wird in diesem Zusammenhang vorgeworfen, zur Bekräftigung seiner Argumente während des Disputs eine Schreckschusswaffe verwendet zu haben.

Verletzt wurde hierbei allerdings niemand. Etliche Streifenbesatzungen des Polizeireviers Baden-Baden eilten nach dem Eingang des Notrufs um kurz vor 19.30 Uhr in die Westliche Industriestraße und hatten die Situation schnell im Griff, heißt es im Polizeibericht.

Der mutmaßliche Waffenbesitzer gab seine mit Pfefferpatronen geladene Pistole freiwillig in die Hände der Gesetzeshüter. Er hat sich nun wegen Bedrohung und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Das Antriebsszenario geht von 30, 40 und 30 Prozent aus

30.04.2018
Schaeffler investiert Millionen
Bühl (gero) - Die Schaeffler-Gruppe setzt voll auf Expansion. Vor allem im Headquarter Automotive in Bühl. Noch in diesem Jahr soll der Spatenstich für einen 30 Millionen Euro teuren Neubau in den Bußmatten erfolgen. Das Unternehmen setzt auf E-Mobilität (Foto: Hammes). »-Mehr
Baden-Baden
Randalierer sitzt in Haft

11.04.2018
Randalierer sitzt in Haft
Baden-Baden (red) - Ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft hat sich am Dienstag zunächst gegenüber den dortigen Mitarbeitern und danach auch gegenüber Polizeibeamten äußerst aggressiv verhalten und diese bespuckt. Ein Richter erließ einen Haftbefehl (Symbolfoto: av). »-Mehr
Bühl
Unklare Bedrohungslage

03.04.2018
Nukleare Bedrohung
Bühl (red) - Nordkoreas Machthaber Kim Jong-Un prahlt ständig mit seinen Atomwaffen. Doch was steckt dahinter? Bereits 2015 warnte das US-Korea Institute (USKI) vor dem nuklearen Fortschritt Nordkoreas. Das Land könnte sein Atomarsenal verzehnfachen (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Goldene Regeln für längere Jugend

26.11.2012
Regeln für längere Jugend
Baden-Baden (red) - Dünnere Haut, Altersflecken und Falten legen Zeugnis ab, dass auch die Haut nicht ewig jung bleibt. Wenn auch der Prozess der Natur nicht aufzuhalten ist, so ist er doch ein wenig zu bremsen. Mit ein paar wertvollen Regeln und natürlich mit Hilfe der Forschung (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Zum Tag der Verkehrssicherheit finden aktuell Verkehrskontrollen statt. Es soll vor allem auf die Gefahren von Ablenkung am Steuer durch Handys aufmerksam gemacht werden. Finden Sie das gut?

Ja, mehr davon!
Ja,
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz