http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Urteil in Staufener Missbrauchsfall
Urteil in Staufener Missbrauchsfall
16.05.2018 - 16:24 Uhr
Freiburg (lsw) - Nach dem jahrelangen Missbrauch eines Jungen im Raum Freiburg ist ein Soldat der Bundeswehr zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Zudem ordnete das Landgericht Freiburg am Mittwoch die Zahlung von 12 500 Euro Schmerzensgeld an.

Dieses Geld gehe an das Opfer der Taten, ein heute neun Jahre alter Junge aus Staufen bei Freiburg. Auf Sicherungsverwahrung, wie sie die Staatsanwaltschaft und die Vertreterin der Nebenklage gefordert hatten, verzichtete das Gericht. Dafür fehle die rechtliche Grundlage, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Bürgelin.

Es ist das zweite Urteil in dem Missbrauchsfall, der vor vier Monaten bekannt wurde. Weitere Prozesse folgen. Insgesamt gibt es acht Tatverdächtige, jeder ist einzeln angeklagt.

Der Junge war mehr als zwei Jahre lang im Internet angeboten und Männern gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen worden. Seine Mutter und ihr Lebensgefährte gelten als die Hauptbeschuldigten. Der Prozess gegen sie beginnt am 11. Juni vor dem Landgericht Freiburg.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Missbrauchsfall: Gutachter sagt aus

15.05.2018
Missbrauchsfall: Gutachter sagt aus
Freiburg (lsw) - Im zweiten Prozess um den jahrelangen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg will das Landgericht am Dienstag den psychiatrischen Gutachter hören. Er soll eine Prognose abgeben, ob der Angeklagte für die Allgemeinheit gefährlich ist (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Freiburg
´Sadistische Verbrechen´: Soldat gesteht Missbrauch

09.05.2018
Soldat gesteht Missbrauch
Freiburg (lsw) - Ein Bundeswehrsoldat hat den sexuellen Missbrauch eines Jungen aus dem Raum Freiburg gestanden. Demnach hat er den Jungen gemeinsam mit dessen Stiefvater zweimal vergewaltigt. Die Taten wurden gefilmt, die Aufnahmen an andere weitergeleitet (Foto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Freiburg: Zweiter Missbrauchsprozess

07.05.2018
Zweiter Missbrauchsprozess
Freiburg (lsw) - Nach dem ersten Urteil im Fall eines jahrelang sexuell missbrauchten Jungen aus dem Raum Freiburg steht von Montag an ein 50-Jähriger vor Gericht. Er soll den heute Neunjährigen 2017 zwei Mal vergewaltigt, Aufnahmen davon gemacht und diese verbreitet haben (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe / Gernsbach 
--mediatextglobal-- Die Bürgermeister-Amtskette hat Julian Christ (rechts) von Stellvertreter Friedebert Keck schon lange erhalten. In wenigen Tagen dürfte seine Wahl auch rechtlich abgesegnet sein. Foto: Metz/BT-Archiv

04.05.2018
Kläger Krajnc drückt sich erneut
Karlsruhe/Gernsbach (ham) - Das Verwaltungsgericht in Karlsuhe hat sich gestern mit der Anfechtung der Bürgermeister-Wahl 2017 in Gernsbach beschäftigt. Das Urteil steht noch aus, Richter Rolf Walz ließ jedoch wenig Zweifel, dass Julian Christ (rechts/ Foto: Metz) korrekt siegte. »-Mehr
Baden-Baden
Streit um Aussage in nichtöffentlicher Sitzung

04.05.2018
Stadtrat verklagt Internetportal
Baden-Baden (sre) - Aufgrund der Berichterstattung eines Internetportals über eine angebliche Äußerung von Heinz Gehri (Freie Wähler) in einer Bauausschuss-Sitzung hat der Stadtrat Klage eingereicht. Nun trafen sich die Parteien vor dem Baden-Badener Landgericht (Foto: jd). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mehr als jeder vierte Beschäftigte in Deutschland arbeitet ohne Pause durch – viele wollen das selbst so. Verzichten Sie häufig auf Ihre Pause?

Ja, gezwungenermaßen.
Ich brauche keine Pause.
Ja, aber ich mache dafür früher Feierabend.
Nein, so gut wie nie.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz