Galanterie mit dem Quantz-Collegium
Das Quantz-Collegium in historischen Kostümen. Diesmal steht die Viola im Mittelpunkt der Reihe.  Foto: Quantz-Collegium
18.05.2018 - 07:55 Uhr
Rastatt (red) - Das Quantz-Collegium eröffnet am Pfingstwochenende, Freitag, 18. Mai, bis Sonntag, 20. Mai, mit dem Programm "Galanterie" seine 62. Konzertsaison in Schloss Favorite. Als "galant" wurde im 18. Jahrhundert Musik bezeichnet, deren Ziel es laut einer zeitgenössischen Formulierung ist, "alle, auch die feinsten Fasern der Seele zu rühren".

Der künstlerische Leiter der Konzertreihe, Jochen Baier, hat bei diesem Programm die Viola in den Mittelpunkt gestellt. Meist steht das Instrument im Schatten der virtuosen Schwester, der Violine. Der Klang eines Streicherensembles oder eines Orchester wird aber entscheidend durch den sonoren, tiefen Klang der Viola, auch Bratsche genannt, mitgetragen, wie es in der Mitteilung des Ensembles heißt. Diese besondere Klangfarbe haben auch die Komponisten der Barockzeit für sich entdeckt und geliebt.

Telemann und Graupner, von denen Violakonzerte am Abend erklingen, gehören zu den Ersten, die für die Viola komponiert haben. Aber auch eine bisher sehr selten gespielte Neuentdeckung, das Concerto in F-Dur für Viola, zwei Violinen, Viola und Basso continuo von Carl Hermann Heinrich Benda soll ein Konzertbesuch wert sein.

Die Solisten des Abends sind Agata Zieba und Kilian Ziegler, die seit Jahren im Quantz-Collegium musizieren. Agata Zieba ist Bratscherin der Baden-Badener Philharmonie. Der Rastatter Kilian Ziegler ist bekannt durch Konzerte in der Region. Mit Jochen Baier sind in diesem Programm Flötenkonzerte von Friedrich Wilhelm Heinrich Benda und Christoph Graupner zu hören.

Die Aufführungen finden in historischen Kostümen statt. Das Quantz-Collegium spielt in der Besetzung Jochen Baier, Flöte, Boriana Baleff und Gundula Jaene, Violine , Agata Zieba und Kilian Ziegler, Viola, Regina Wilke, Violoncello und Slobodan Jovanovic, Cembalo.

Karten gibt es per E-Mail unter kartenservice@ffestlicheserenaden.de und an den Vorverkaufsstellen Musikhaus Essbach in Rastatt, Buchhandlung Strass in Baden-Baden und Schloss Favorite. Auch unter (07221) 83269 sind Kartenbestellungen möglich, eine Abendkasse ist eingerichtet.

www.festliche-serenaden.de

Foto: Quantz-Collegium

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz