http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
WM-Training im Kuhstall
WM-Training im Kuhstall
21.05.2018 - 14:50 Uhr
Musberg (dpa) - Im bizarren Streit um den Ausschluss aus der eigenen Trainingshalle hofft Ringer-Weltmeister Frank Stäbler auf Unterstützung durch den Deutschen Olympischen Sportbund. "Das wäre natürlich sehr schön", sagte der Doppel-Weltmeister am Montag in Musberg bei Stuttgart. Wegen eines Streits innerhalb seines Heimatvereins TSV Musberg muss sich der 28-Jährige derzeit in einem ehemaligen Kuhstall auf dem elterlichen Hof auf die WM Ende Oktober in Budapest vorbereiten.

Den städtischen Trainingsraum des TSV kann er nur noch stark eingeschränkt nutzen.

"Ich bin sehr traurig und wütend, dass es so weit kommen musste", sagte Stäbler. Schließlich wolle er wieder Weltmeister und 2020 in Tokio Olympiasieger werden. "Früher standen hier ungefähr 110 Kühe drin", sagte er über seinen Trainingsraum.

Stadt soll sich einschalten

Die Hoffnung auf eine Lösung des Streits haben er und sein Trainer Andreas Stäbler, mit dem er nicht verwandt ist, aber noch nicht aufgegeben. Dafür müsste sich aber wohl die Stadt Leinfelden-Echterdingen einschalten, welcher der Trainingsraum gehört. Bisher halte sie sich heraus. "Aber irgendwann wird die Stadt sehen, dass es ohne den KSV hier kein Ringen gibt", sagte Andreas Stäbler.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kiel
Größtes Spiel seit Jahrzehnten

16.05.2018
Ganz Kiel träumt vom Aufstieg
Kiel (sid) - Fußball-Zwerg Holstein Kiel (Foto: dpa) fordert in der Relegation zur ersten Bundesliga die Millionentruppe des VfL Wolfsburg heraus. Für den scheidenden Trainer Markus Anfang wäre es der perfekte Abschluss einer sensationellen Erfolgsstory der Nordlichter. »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Erfolgreich verläuft die Saisoneröffnung für die Rasenkraftsportler des TV Langenbrand.  Foto: TVL

15.05.2018
Erfolgreicher Saisonauftakt
Forbach (mm) - Erfolgreich begann in Furtwangen die Wettkampfsaison für die Rasenkraftsportler. Die Mannschaft des TV Langenbrand war dort angetreten, um sich bei den südbadischen Meisterschaften mit der Konkurrenz zu messen und kam mit sieben Meistertiteln zurück (Foto: pr). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- In insgesamt elf Wertungsklassen wird das Tanzturnier des 1. TSC Rastatt in der Reithalle gestartet.  Foto: Friedrich

14.05.2018
Nachwuchstänzer messen sich
Rastatt (sb) - Ganz im Zeichen von Cha-Cha-Cha, Rumba, Jive und Co stand am Samstag die Rastatter Reithalle. Der 1. Tanzsportclub Rastatt hatte nach einer längeren Pause wieder ein Turnier für Kinder, Jugendliche, Senioren und Erwachsene in den Lateintänzen ausgerichtet (Foto: sb). »-Mehr
Baden-Baden
Von Riesenpotenzial und XL-Typen

12.05.2018
Riesenpotenzial und XL-Typen
Baden-Baden (red) - Zwei Vereine aus Baden-Baden spielen in der nächsten Saison in der dritten Handball-Bundesliga. Im Interview unterhalten sich die Trainer Ralf Ludwig (TVS Baden-Baden) und Arnold Manz (SG Steinbach/Kappelwindeck) über das Geschehene (Foto: toto). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Große und kleine ambitionierte Tänzer: Jeweils links neben Ralf Müller und Olga Müller-Omeltchenko sind die beiden frischgebackenen Deutschen Meister zu sehen. Foto: J. Giese

09.05.2018
Latein-Turnier in der Reithalle
Rastatt (jg) - Ambitionierte Tänzer werden sich am Samstag in der Reithalle messen: Der 1. Tanzsportclub Rastatt wird dort ein Latein-Turnier ausrichten. Trainiert wird der Tanzsportnachwuchs des Vereins unter anderem von Jan Janzen, frischgebackener Deutscher Meister (Foto: jg). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In Kanada ist seit kurzem Cannabis als Genussmittel zugelassen. Pro Person darf man 30 Gramm besitzen. Sollte Kiffen auch in Deutschland erlaubt sein?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz