http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Sexueller Übergriff frei erfunden
Sexueller Übergriff frei erfunden
23.05.2018 - 14:00 Uhr
Karlsruhe (red) - Bei einem über eine Dating-App vereinbarten Treffen soll er sie in ein Gebüsch gezerrt, umklammert und ihr den Mund zugehalten haben (wir berichteten): Jetzt stellte sich heraus, dass sie den sexuellen Übergriff frei erfunden hat.

Laut Polizei hat die Frau inzwischen gestanden, den Sachverhalt vorgetäuscht zu haben. Eine Online-Verabredung gab es wohl tatsächlich, allerdings seien die sexuellen Übergriffe frei erfunden gewesen.

Als Grund für ihre Falschaussage nannte die Frau, sie habe ihren Freund eifersüchtig machen wollen.

Nun wird gegen die 45-Jährige wegen Vortäuschens einer Straftat ermittelt. Darüber hinaus werde nach Polizeiangaben geprüft, ob ihr die Unkosten, beispielsweise für die Fahndungsmaßnahmen, in Rechnung gestellt werden können.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Sexueller Übergriff beim Date

22.05.2018
Sexueller Übergriff beim Date
Karlsruhe (red) - Eine Online-Verabredung ist für eine 45-jährige Frau am Sonntagabend in Karlsruhe fast zum Verhängnis geworden. Bei dem über eine Dating-App vereinbarten Treffen wurde sie von ihrer Bekanntschaft sexuell angegangen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Markus Diegmann (rechts) sammelt Unterschriften für die Abschaffung der Verjährungsfrist bei Kindesmissbrauch. Auch Wise-Guys-Sänger Eddi Hünecke unterstützt ihn. Foto: Tour41

17.05.2018
Kampf gegen Kindesmissbrauch
Karlsruhe (red) - Die Abschaffung der Verjährungsfrist für sexuellen Missbrauch hat er sich auf die Fahnen geschrieben: Markus Diegmann (52), als Kind selbst Missbrauchsopfer, tourt dafür durch Deutschland und ist am 18. und 19. Mai auch auf dem Karlsruher Marktplatz (Foto: Tour 41). »-Mehr
Bad Schussenried
Entflohener Sexualstraftäter gefasst

12.05.2018
Entflohener Sexualstraftäter gefasst
Bad Schussenried (lsw) - Ein in Bad Schussenried ausgebrochener Sexualstraftäter ist am Hauptbahnhof in Ulm festgenommen worden. Der 27-Jährige war aus dem Maßregelvollzug einer psychiatrischen Klinik entflohen. Er saß wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes ein (Symbolfoto: red). »-Mehr
Freiburg
´Sadistische Verbrechen´: Soldat gesteht Missbrauch

09.05.2018
Soldat gesteht Missbrauch
Freiburg (lsw) - Ein Bundeswehrsoldat hat den sexuellen Missbrauch eines Jungen aus dem Raum Freiburg gestanden. Demnach hat er den Jungen gemeinsam mit dessen Stiefvater zweimal vergewaltigt. Die Taten wurden gefilmt, die Aufnahmen an andere weitergeleitet (Foto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Missbrauchsprozess: Hauptbeschuldigter gesteht

18.04.2018
39-Jähriger gesteht Missbrauch
Freiburg (lsw) - Nach dem jahrelangen sexuellen Missbrauch eines Kindes bei Freiburg hat der Hauptbeschuldigte vor Gericht gestanden. Der Junge sei von mehreren Männern und auch von ihm selbst sexuell missbraucht worden. Die Staatsanwaltschaft hat zudem einen weiterer Mann angeklagt (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Streit in der Union über Zurückweisungen von Migranten an den Grenzen ist vertagt. Glauben Sie, dass CDU und CSU noch zu einer Einigung finden?

Ja.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz