http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Teils Panik vor neuen Datenschutzregeln
Teils Panik vor neuen Datenschutzregeln
23.05.2018 - 17:00 Uhr
Stuttgart (lsw) - Viele Firmen, Selbstständige und Vereine schauen dem Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutzregeln an diesem Freitag mit Sorge entgegen. Bei kleinen Unternehmen herrsche teilweise Panik, sagte der Bereichsleiter Recht und Steuern der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart, Christian Köhn.

"Bei uns stehen die Telefone nicht mehr still. Wir bekommen seit Wochen hunderte von E-Mails." Viele kleine Betriebe wüssten nicht, was sie konkret tun müssten. Sie hätten Angst vor den hohen Bußgeldern, die bei Verstößen künftig erlassen werden und bis zu vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes eines Unternehmens betragen können.

Vor allem Kleingewerbetreibende und Menschen, die nur im Nebenerwerb geschäftlich tätig sind, seien mit der Umsetzung der neuen Regeln überfordert. Auch bei den Vereinen herrscht Aufregung. "Sie wollen die neuen Regeln einhalten, wissen aber nicht, was sie tun müssen." Die IHK hätte sich laut Köhn gewünscht, dass für kleine Betriebe abgestufte Datenschutzregeln gelten.

Von diesem Freitag an gilt die Datenschutz-Grundverordnung in der Europäischen Union. Damit soll im Kern die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen, Vereine oder Behörden geregelt werden. Bei Verstößen drohen Strafen von bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweiten Jahresumsatzes.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Teils schwere Unwetter im Südwesten

23.05.2018
Teils schwere Unwetter im Südwesten
Stuttgart (lsw) - Bei Unwettern mit Starkregen, Blitz und Donner sind am Dienstag im Südwesten Deutschlands zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei ausgerückt. In Stadt und Landkreis Karlsruhe gab es binnen zwei Stunden knapp 100 Einsätze (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Nebulöser Alltag

23.05.2018
Nebulöser Alltag führt ins Gefängnis
Gernsbach (stj) - Wegen systematischen Schwarzfahrens und Betrugs in mehr als 30 Fällen musste sich eine Gernsbacherin vor dem Amtsgericht verantworten. Die mehrfach unter Bewährung stehende 49-Jährige wurde zu einer achtmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- In dieses Wohnhaus sollen einmal alleinstehende oder alleinerziehende Mitarbeiterinnen aus dem Pflegebereich sowie Altersrentnerinnen einziehen können.  Foto: Gangl

18.05.2018
Bezahlbarer Wohnraum
Baden-Baden (ar) - In der Straßburger Straße/Ecke Ortenaustraße feierte ein Wohnhaus Richtfest, in dem alleinstehenden oder alleinerziehenden Mitarbeiterinnen aus dem Pflegebereich sowie Altersrentnerinnen ermöglicht werden soll, bezahlbaren Wohnraum anzumieten (Foto: Gangl). »-Mehr
Bühlertal
--mediatextglobal-- Sozialarbeiter Jershon Torke mit Schülern im Jugendtreff. Besonderes Augenmerk widmet er der Förderung von Sozial- und Medienkompetenz. Foto: Horcher

17.05.2018
Kompetenztraining und Prävention
Bühlertal (eh) - Unter der Regie des Caritasverbands begann Jershon Torke 2015 seine Tätigkeit als Schulsozialarbeiter und Leiter des Jugendtreffs. Wie aus seinem Jahresbericht im Gemeinderat hervorgeht, wirkt sich vor allem diese personelle Kontinuität positiv aus (Foto: Horcher). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In fast jedem Supermarkt oder Baumarkt stehen Sammelboxen für alte Batterien. Doch nur knapp die Hälfte des Mülls landet dort. Geben Sie Ihre Batterien dort ab?

Ja.
Hin und wieder.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz