http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Viele Unwetter und neue Gewitter
Viele Unwetter und neue Gewitter
31.05.2018 - 16:22 Uhr
Stuttgart/Freiburg (lsw) - Brände, überflutete Straßen und umgestürzte Bäume: Heftige Unwetter haben am Mittwoch und in der Nacht zum Donnerstag im Südwesten Deutschlands für Unruhe gesorgt. In Freiburg wurden zwei Männer durch einen Blitzeinschlag verletzt. Auch in der Nacht zum Freitag wird wieder vor Gewittern gewarnt.

In einer Freiburger Therme hat am Mittwoch ein Blitz in einen Sonnenschirm eingeschlagen und zwei Männer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich ein 48 Jahre alter Gast im Außenbereich der Saunaanlage unter dem Schirm aufgehalten. Ein 55 Jahre alter Mitarbeiter wollte ihn wegen des Gewitters dazu bewegen, ins Gebäude zu gehen. Genau in diesem Moment sei der Blitz in den Sonnenschirm eingeschlagen und habe dabei auch die Männer getroffen. Beide seien jedoch derzeit in einem stabilen Zustand, hieß es weiter. Sie seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Teils hohe Schäden durch Gewitter

Schwere Sachschäden hinterließ ein Gewitter im Kreis Biberach: Nach Angaben der Polizei erfasste in Schemmerhofen eine heftige Windböe einen Maibaum. Dieser stürzte auf ein Hausdach und verursachte einen Schaden von etwa 10.000 Euro. Ein Blitz schlug in ein Bauernhaus in Waldenhofen ein und führte zu einem Schaden von etwa 300.000 Euro. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand. In Biberach-Winterreute regnete es durch das geöffnete Dachfenster auf einen Fernseher, es kam zu einem Kurzschluss und einem Brand. Die Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Der Sachschaden betrug etwa 20.000 Euro.

Etwas ruhiger verlief das Unwetter im Bodenseekreis. In Bad Waldsee (Landkreis Ravensburg) entwickelte sich nach einem Blitzeinschlag Rauch an einem Stromverteilerkasten in einem Wohnhaus. In Überlingen stürzte ein Baugerüst auf eine Straße. In den Stadtgebieten von Konstanz und Radolfzell stürzten vereinzelt Bäume um. Zudem wurden dort zeitweise Straßen überflutet. Es gab weder Verletzte noch größere Schäden. Die Aufräumarbeiten waren am Donnerstagmorgen bereits beendet, wie ein Polizeisprecher sagte.

Warnung vor weiteren Gewittern

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Donnerstag vor neuen Unwettern im Laufe des Tages. Ab Mittag werden vom Schwarzwald und der Schwäbischen Alb einzelne Gewitter mit heftigem Starkregen, Hagel und Windböen erwartet. Diese werden gegen Abend stärker und breiten sich in der Nacht zum Freitag Richtung Norden aus. Am Freitag und am Wochenende kann es immer wieder zu einzelnen Schauern und Gewittern kommen. Laut DWD-Prognose wird es jedoch ruhiger.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Aufruf zum Insektenzählen

31.05.2018
Aufruf zum Insektenzählen
Stuttgart (lsw) - Zu einer Insektenzählung ruft der Naturschutzbund (Nabu) auch Bürger in Baden-Württemberg auf. Vom 1. bis zum 10. Juni sowie vom 3. bis zum 12. August können Interessierte demnach in der Natur oder im Garten eine Stunde lang Insekten zählen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Heidelberg
Rauchen ohne Reue?

31.05.2018
Rauchen ohne Reue?
Heidelberg (dpa) - Zum Weltnichtrauchertag könnte der Streit wieder aufflammen: Sind Tabakerhitzer und E-Zigaretten ein guter Ersatz für herkömmliche Glimmstängel? Auch in Deutschland sind die Dampfgeräte beliebt. Krebsforscher sind skeptisch (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt

30.05.2018
Straßentheater in der ganzen Stadt
Rastatt (sl) - Bei sommerlicher Hitze ist am Mittwochnachmittag das fürs Publikum kostenlose Nachmittagsprogramm des tête-à-tête an den Start gegangen. Die Straßentheatergruppen haben am ersten Tag schon viele Besucher nach Rastatt gelockt, die einen entspannten Festivalauftakt erlebten (Foto: fuv). »-Mehr
Rastatt
Ein Obstbaum namens tête-à-tête

30.05.2018
Straßentheaterfest tête-à-tête eröffnet
Rastatt (dm) - Mit einer bunten Varietéshow in der Badner Halle ist am Dienstagabend das 13. internationale Straßentheaterfestival in Rastatt eröffnet worden - fast auf den Tag genau 25 Jahre nach dem ersten tête-à-tête. Bis Sonntagabend locken rund 260 Einzelshows (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
´Den meisten Pferdeverstand von uns allen´

30.05.2018
Frau mit Pferdeverstand
Baden-Baden (nie) - Diana Raatz (Foto: Baden Racing) ist eine Frau mit Pferdeverstand. Die 42-Jährige wird beim heute beginnenden Frühjahrs-Meeting ihre Feuertaufe als Leiterin der Renntechnik haben. In dieser Eigenschaft hat sie eine ganze Menge wichtiger Aufgaben zu erledigen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Bundesbürger sind einer aktuellen Umfrage zufolge mehrheitlich dafür, die Sommerzeit dauerhaft einzuführen. Sie auch?

Ja.
Ich bin für die Winterzeit.
Die Zeitumstellung soll bleiben.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz