http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
"DiscoverEU": 18-Jährige können sich für Interrail-Tickets bewerben
'DiscoverEU': 18-Jährige können sich für Interrail-Tickets bewerben
11.06.2018 - 19:52 Uhr

Brüssel (dpa) - Endlich volljährig, auf in ein Sommer-Abenteuer quer durch Europa: Die EU-Kommission verschenkt in diesem Jahr mindestens 20.000 Interrail-Tickets an 18-jährige EU-Bürger. Ab Dienstag kann man sich zwei Wochen lang für die erste Runde bewerben.

Wohin: Mit dem sogenannten Travel-Pass kann man in bis zu vier EU-Länder reisen - hauptsächlich per Zug, manchmal per Bus oder Fähre. Unterkunft und Verpflegung zahlt man jedoch selbst. Die Reise darf bis zu 30 Tage dauern und muss zwischen dem 9. Juli und dem 30. September dieses Jahres stattfinden. Eine zweite, kleinere Bewerbungsrunde soll im September folgen.

Wer: Um die ersten 15.000 Tickets können sich EU-Staatsangehörige bewerben, die zwischen dem 2. Juli 1999 und dem 1. Juli 2000 geboren wurden. Anmelden können sich Einzelpersonen oder Gruppen von bis zu fünf Personen. Die Tickets werden nach der Bevölkerungszahl der Staaten verteilt - für Deutschland gibt es also relativ viele. Behinderte können Hilfen wie etwa eine Begleitperson beantragen.

Wie: Ab Dienstag kann man sich zwei Wochen lang online bewerben - Schluss ist am 26. Juni um 12 Uhr. Bewerber müssen Angaben zu ihrer geplanten Reise machen und fünf Quizfragen beantworten, in denen es um das Europäische Kulturerbe-Jahr 2018 und EU-Jugendinitiativen geht. Als Stichfrage muss man außerdem schätzen, wie viele Bewerbungen es geben wird - damit wird die Auswahl getroffen, falls es mehr Bewerbungen mit richtigen Antworten als Travel-Pässe gibt.

Wieso: Die Aktion "DiscoverEU" geht zurück auf die Idee von Aktivisten, jedem EU-Bürger zum 18. Geburtstag ein Interrail-Ticket zu schenken, um die jungen Leute mit dem Kontinent und seinen Kulturen vertraut zu machen. Die Teilnehmer sollen als "Botschafter" von ihren Reiseerlebnissen berichten, etwa über soziale Medien wie Instagram oder bei einem Vortrag in ihrer Schule.

Was kostet das: Die EU gibt in diesem Jahr 12 Millionen Euro dafür aus - das soll für mindestens 20.000 Interrail-Tickets reichen, vielleicht sogar bis zu 30.000. Wenn EU-Parlament und Rat zustimmen, könnten zwischen 2021 und 2027 insgesamt 700 Millionen Euro für weitere Reisen bereitstehen - das würde Interrail-Tickets für rund 1,5 Millionen junge Europäer bedeuten.

www.europa.eu/youth/discovereu_de

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Verschenkemarkt auf Wertstoffhof

09.06.2018
Verschenkemarkt auf Wertstoffhof
Bühl (red) - Auf dem Wertstoffhof in Vimbuch ist am Sonntag Tag der offenen Tür. Zu diesem Anlass bietet der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Rastatt dort einen Verschenkemarkt an. Waren für diese Börse können am heutigen Samstag abgegeben werden (Archivfoto: red). »-Mehr
Gernsbach
Baumführung im Kurpark

08.06.2018
Baumführung im Kurpark
Gernsbach (red) - Gisela Plätzer stellt heute die Baumvielfalt vor, die es im Kurpark zu bestaunen gibt: einheimische und exotische alte Riesen und Neupflanzungen. Die Teilnehmer bekommen Infos zur Botanik, dem Nutzen für Vögel und Insekten sowie zur Kulturgeschichte (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Schnellportraits für Marktbesucher

07.06.2018
Schnellportraits für Marktbesucher
Rastatt (red) - Obst und Gemüse einkaufen und dabei "Vielfalt erleben": Während der Sommerwochen wird den Besuchern des Rastatter Wochenmarkts jeden Samstag ein buntes Programm geboten. Den Auftakt macht am kommenden Samstag der Karikaturist Jean-Yves Dousset (Foto: pr). »-Mehr
Karlsruhe
Mit dem Rad durch die Röhre

05.06.2018
Mobilitätsfestival in Karlsruhe
Karlsruhe (win ) - Mit einem Mobilitätsfestival am 16. und 17. Juni will sich Karlsruhe einmal mehr als Vorreiter moderner Mobilität präsentieren. Vor allem auf und unter dem Marktplatz sind zahlreiche Aktionen, Live-Musik und Informationsstände geplant (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
´Literarisches Café´ in Rastatt

27.05.2018
"Literarisches Café" in Rastatt
Rastatt (red) - Heute, 27. Mai, findet in Rastatt ab 15 Uhr das "Literarische Café" statt. Treffpunkt ist das Café im Ärztehaus neben dem Krankenhaus in Rastatt. Wer sich gerne mit Literatur beschäftigt, ist eingeladen, sich mit Texten zum Regen auseinanderzusetzen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich in letzter Sekunde die Chance aufs Achtelfinale bei der WM gewahrt. Wie haben Sie das aufregende Spiel erlebt?

Ich habe etwas mitgefiebert.
Ich habe mich sehr aufgeregt.
Ich habe das Spiel nicht gesehen.
Fußball lässt mich immer kalt.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz