http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Wie ein Kleintierzuchtverein auf Wanderschaft
Wie ein Kleintierzuchtverein auf Wanderschaft
19.06.2018 - 10:42 Uhr
Von Dietmar Blicker

Baden-Baden (red) - Hallo liebe Leidensgenossen, noch immer in der Schockstarre? Keine Frage, wir lieben unsere Mannschaft, aber das war schon eine verdammt ungenießbare Tortilla, die uns da am Sonntagabend zum Aperitif serviert wurde.

Eigentlich war alles wie immer: Zu Beginn des Spiels hat man gedacht, die Favoriten tun sich zwar schwer, aber jetzt kommen wir! Das passt schon...

Bundestrainer Löw bei der Spielausrichtung meiner Meinung nach mutiger als Indiana Jones ohne Peitsche: Zwei langsame, scheinbar nicht fitte Innenverteidiger, die Außenverteidiger richtig hoch und mit Thomas Müller und Julian Draxler zwei sehr offensive Außen. Bei Ballverlust in unserem Spielaufbau und eigentlich bei gefühlt jedem andern Umschalten von Defensive zur Offensive ist dann Speedy Gonzales richtig abgegangen. Zum Glück haben sich die Sombreros in den ersten 30 Minuten nur einmal getraut, richtig aufs Tor zu schießen, sonst wäre das ganze Ding wahrscheinlich schon deutlich früher durch gewesen.

Auch bei Freistoß für uns lassen die Mexikaner einfach ihre Stürmer vorne stehen, alle Achtung, das war schon großes Kino! Klar waren sie hektisch, aber sie waren vor allem auch richtig gut - vor allem im Verteidigen.

Zweikampfverhalten ein Totalausfall

Und wir so? Nur eine Chance für unsere Weltmeister in der ersten Halbzeit, als Toni Kroos zwar über die mexikanische Grenzmauer, aber leider auch an die Latte geballert hat.

Absicherung? Richtig schlecht. Viele einfache Fehler, kein direktes, schnelles Spiel - und dann auch noch falsche Einwürfe. Und das Schlimmste: das Zweikampfverhalten, die Körpersprache und vor allem die Laufbereitschaft bei der Rückwärtsbewegung ließen etwas verzweifeln und erinnerten irgendwie an einen Wanderausflug eines beliebigen deutschen Kleintierzuchtvereins. Trotzdem: Es hätte noch irgendwie klappen können. Aber mal ehrlich: Dass der kleine Joshua bei der WM einen Fallrückzieher versenkt, ist ungefähr so wahrscheinlich wie die Einwechslung Putins im Halbfinale.

Immerhin bleibt der Glaube an den Weltmeister

Natürlich redet man jetzt wieder über die Taktik des Trainers. Klar, Papa Löw hätte vielleicht Marco Reus gleich und Mario Gomez früher bringen können. Wenn die Jungs allerdings nicht richtig Gas geben, bleibt jede noch so gute Taktik auf der Strecke.

Alter Schwede, die beiden Weltmeister von 2006 und 2010 sind jeweils bei den nächsten Titelkämpfen bereits in der Vorrunde ausgeschieden, aber das ist nur was für Statistiker. Wir sind hingegen Weltmeister-Fans, die nicht nur schwarz, sondern eben immer auch rot und gold sehen.

Wir wissen, dass unser wunderbarer Ballsport zum Glück niemals vorhersehbar und deshalb so herrlich überraschend ist. Hoffen wir also darauf, dass unsere Jungs den schwedischen Kühlschränken kommenden Samstag ordentlich einheizen.

Auf geht's Jungs, ihr seid immer noch Weltmeister!

Zur Person: Der 47-jährige Dietmar Blicker ist Hochschulsportleiter am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und ein ausgewiesener Fußball-Fachmann. So war er zehn Jahre lang Trainer des Verbandsligisten 1. SV Mörsch, bevor er ab kommender Runde beim ATSV Mutschelbach das Kommando an der Seitenlinie übernimmt. Zudem ist Blicker im Nachwuchsleistungszentrum des Fußball-Drittligisten Karlsruher SC für die Qualitätssicherung zuständig.

Grafik: BT

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Ottersweier
Lebenshilfe veranstaltet 14. Nikolausmarkt in Ottersweier

01.12.2017
Dambedeis und Wunschkonzert
Ottersweier (red) - In diesem Jahr findet der Nikolausmarkt in Ottersweier am Freitag, 1., und Samstag, 2. Dezember, statt. Neben Mitmachaktionen und kulinarischen Angeboten dürfen sich die Besucher auf ein buntes Bühnenprogramm und den Nikolaus freuen (Foto: Lebenshilfe). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz