http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Trend zur Bewaffnung
Trend zur Bewaffnung
24.06.2018 - 17:02 Uhr
Karlsruhe (lsw) - Die Opferschutzorganisation Weißer Ring rät Bürgern davon ab, sich zu bewaffnen. Man nehme in den Beratungen ein steigendes Bedürfnis nach Waffen zur Selbstverteidigung wahr, sagte der Landesvorsitzende Erwin Hetger. "Wir raten aber davon ab." Oft würden Täter durch Gegenwehr noch aggressiver und gewalttätiger.

Wer Waffen mit sich tragen will, braucht in Deutschland einen kleinen Waffenschein - nicht nur für Schreckschusswaffen, sondern auch für ein kleines Chlorgas-Spray. Die Nachfrage nach der Lizenz steigt seit Jahren.

In der Bundesrepublik sind aktuell mehr als 587.000 kleine Waffenscheine registriert, das sind mehr als doppelt so viele als noch Ende 2015. Auch im Südwesten hat sich die Zahl der registrierten Scheine in den vergangenen vier Jahren fast verdoppelt, nämlich von rund 40.000 auf mehr als 77.000.

Bei seinen Beratungen setzt der Weiße Ring auf Prävention: "Was kann ich tun, um zu vermeiden, erneut Opfer zu werden?", ist Hetger zufolge die wichtigste Frage. Ein sicheres Auftreten, eine klare Körpersprache und die Wahl eines sicheren Heimwegs seien dabei entscheidend.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
--mediatextglobal-- Die ZG Raiffeisen hat im Jahr 2017 einen deutlich höheren Getreideertrag registriert als in den beiden Jahren zuvor.  Foto: ZG Raiffeisen

19.06.2018
Gute Zahlen bei ZG Raiffeisen
Karlsruhe (tt) - Auf ein sehr herausforderndes Geschäftsjahr 2017 blickt die Karlsruher ZG Raiffeisen zurück. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Ewald Glaser. Insgesamt verzeichnete das genossenschaftliche Unternehmen ein Umsatzplus von 3,3 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro (pr-Foto). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Sieger Paul Stößer (Mitte) absolviert bei der Fitness-Challenge seine Aufgaben unter den scharfen Augen der Kampfrichter.  Foto: Vogt

18.06.2018
"Waschlappen" auf Platz eins
Forbach (red) - Die Fitness-Challenge hat die Beach-Party des TV Forbach aufgewertet. Der Turnverein zog ein positives Fazit. Die Lokalmatadore Paul Stößer (Foto: Vogt) und Laura Beeren setzten sich im Einzel durch. Den Teamwettbewerb sicherte sich die Mannschaft der "Waschlappen". »-Mehr
Ottersweier
--mediatextglobal-- Dichtes Gedränge auf der Bühne: Die Turnerschaft Ottersweier ehrt erfolgreiche Sportler aus den eigenen Reihen. Foto: Fuß

18.06.2018
Erfolgreiche Turnerschaft
Ottersweier (mf) - Der positive Trend in der Entwicklung der TS Ottersweier schlägt sich auch in sportlichen Erfolgen nieder. Herausragend sind die Rope Skipper, die Bronze bei der "World-Gym" (Oslo) holten. Geehrt wurden bei der Hauptversammlung eine Reihe weiterer Aktive (Foto: mf). »-Mehr
Bühl
´Angebot und Qualität entscheiden´

16.06.2018
Keine Gefahr für Bühler Klinik
Bühl (jo) - In der Nachbarstadt Achern soll eine neue Klinik errichtet werden. OB Hubert Schnurr sieht darin aber keine Gefahr für den Fortbestand des Bühler Krankenhauses. Er sagt im BT-Interview: "Angebot und Qualität entscheiden." Das Haus in Bühl sei gut aufgestellt (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Reise in die schöne alte Zeit

09.06.2018
Reise in die schöne alte Zeit
Baden-Baden (ar) - Oberbürgermeisterin Margret Mergen (Zweite von links) und Steffen Ratzel entführten in Begleitung von Anna Falk (links) sowie Silke Michel von der BKV in die schöne alte Zeit (Foto: Gangl). Sie eröffneten das Jubiläumsfest in den Kurhaus-Kolonnaden. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz