http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Nur wenige Waffen werden abgegeben
Nur wenige Waffen werden abgegeben
25.06.2018 - 07:55 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die Baden-Württemberger nutzen die Möglichkeit zur straffreien Abgabe illegaler Waffen deutlich weniger als 2009. Die Waffen-Amnestie läuft seit dem 6. Juli 2017 - sie endet am 1. Juli dieses Jahres. Das Landesinnenministerium hat noch keine vollständige Bilanz.

Die Zahlen bis zum Jahresende 2017 zeigen aber, dass dieses Mal deutlich weniger Waffen abgegeben werden als bei der Amnestie 2009. Der Anlass war damals der Amoklauf von Winnenden. Ein 17-Jähriger hatte an seiner ehemaligen Realschule und auf der Flucht 15 Menschen getötet. Anschließend erschoss er sich selbst. Die Tatwaffe hatte der Vater unverschlossen im Schlafzimmer aufbewahrt.

Waffen werden in der Regel vernichtet

Zwischen dem 25. Juli 2009 und dem 31. Dezember 2009 wurden nach Angaben des Innenministeriums in Baden-Württemberg insgesamt 53.205 Waffen abgeliefert. Darunter waren mehr als 7.000 Waffen, die illegal gehortet wurden. Bei der nun laufenden zweiten Amnestie wurden von Anfang Juli bis zum Jahresende 2017 fast 3.000 Waffen abgegeben, darunter rund 850 Waffen, die im illegalen Besitz waren. Die Waffen werden nach Angaben eines Sprechers in der Regel vernichtet.

Der Bundestag hatte Mitte Mai 2017 eine Änderung des Waffengesetzes beschlossen. Waffenbesitzer bekamen die Möglichkeit, ihre Waffen binnen eines Jahres nach Inkrafttreten des Gesetzes straffrei bei Behörden oder der Polizei abzugeben. So will die Bundesregierung die Anzahl der illegal zirkulierenden Waffen verringern.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Trend zur Bewaffnung

24.06.2018
Trend zur Bewaffnung
Karlsruhe (lsw) - Die Opferschutzorganisation Weißer Ring rät Bürgern davon ab, sich zu bewaffnen. Man nehme in den Beratungen ein steigendes Bedürfnis nach Waffen zur Selbstverteidigung wahr, hieß es am Sonntag. In Deutschland braucht man einen Waffenschein (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Lahr
Maschinengewehr und Panzerfaust bei Durchsuchung aufgefunden

23.06.2018
Kriegswaffen sichergestellt
Lahr (red) - Ein Maschinengewehr, Munitionsteile und eine Panzerfaust: Bei einer Hausdurchsuchung in Lahr hat die Polizei Kriegswaffen gefunden. Der mutmaßliche Besitzer, ein 18-Jähriger, wurde festgenommen. Die Polizei schließt einen terroristischen Hintergrund aus (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Iffezheim / Gaggenau / Kehl
Polizeiaktion im Grenzgebiet

22.06.2018
Polizeiaktion im Grenzgebiet
Iffezheim/Gaggenau/Kehl (red) - Die Bundespolizei hat am Mittwoch im grenznahen Raum einen großen Fahndungseinsatz ausgeführt, bei dem es auch zu Aktionen in Gaggenau und Iffezheim kam. Unter anderem wurden zwei Messer und zwei Führerscheine beschlagnahmt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Cannabis-Zucht am Leo: Sechs Jahre Haft

21.06.2018
Cannabis-Zucht am Leo: Urteile
Baden-Baden (gel) - Urteile im Prozess um eine Indoor-Hanfplantage in einem Haus am Leopoldsplatz: Nach fünf Verhandlungstagen sprach der Vorsitzende Richter der Zweiten Strafkammer am Landgericht gestern drei Haftstrafen aus - zwei davon auf Bewährung (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Waghalsige Flucht mit gestohlenem Auto endet im Gefängnis

30.05.2018
Waghalsige Flucht endet im Gefängnis
Rastatt (red) - Mit einem gestohlenen BMW ist ein 22-Jähriger vor der Polizei geflüchtet. Seine waghalsige Flucht über die B36 endete in Bietigheim mit einem Unfall. Der Mann wurde festgenommen. Da ein Haftbefehl gegen ihn vorlag, wurde er direkt ins Gefängnis gebracht (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Millionen Bürger in Deutschland können sich finanziell keine Urlaubsreise leisten. Gehen Sie jedes Jahr in Urlaub?

Ja, mehrmals.
Ja, ein- bis zweimal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz