http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Augen-Bus kommt nach Forbach
Augen-Bus kommt nach Forbach
26.06.2018 - 07:15 Uhr
Forbach (red) - Nicht überall im ländlichen Raum sind Einrichtungen zur augenärztlichen Versorgung, insbesondere für schwer sehbehinderte und blinde Menschen, gut erreichbar. Aus diesem Grund wurde das Projekt Augen-Bus ins Leben gerufen. Der Bus, der als Anlaufstelle für Menschen mit Erblindung oder schwerer Sehbehinderung gedacht ist, macht am heutigen Dienstag Station in Forbach.

Wie die Initiatoren mitteilen, transportiert der Augen-Bus eine fahrbare augenärztliche Untersuchungseinrichtung und enthält eine Grundausstattung an Sehhilfen und weiteren Hilfsmitteln. Die Diagnostik, die Sehhilfenberatung sowie die Sozialberatung werden jeweils von einem oder mehreren Ansprechpartnern übernommen. Der Augen-Bus wird in einem Rotationsverfahren an zentralen Punkten in Ortschaften für jeweils einen Tag zur Verfügung stehen, um dort Anlaufstelle für Menschen mit Erblindung oder schwerer Sehbehinderung zu sein. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg, der Blinden- und Sehbehindertenstiftung Südbaden, dem Augennetz Südbaden und dem Blindenheim Freiburg.

Beratung in der Murghalle

Heute ist der Augen-Bus in Forbach. Dort macht er in der Murghalle von 10 bis 15.30 Uhr Station.

Der Service ist für Menschen gedacht, die durch ihren Wohnort in entlegenen Regionen keine Möglichkeit haben, eine zeitnahe Untersuchung in einem Fachzentrum für Augenheilkunde durchführen zu lassen, so die Pressemitteilung.

Weitere Informationen unter unter www.augenbus.de.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
--mediatextglobal-- Das Finale fest im Blick: Leia Braunagel setzt sich für die Weltmeisterschaft in Finnland hohe Ziele.  Foto: Noor Khamis/av

26.06.2018
Ticket für U-20-WM
Baden-Baden (rawo) - Diskuswerferin Leia Braunagel vom SCL-Heel Baden-Baden konnte ihre Vormachtstellung bei der Juniorengala des Deutschen Leichtathletik-Verbands bestätigen. Mit 52,38 Metern wurf sie sich an die Spitze und löste ihr Ticket für die U-20-WM (Foto: Noor Khamis/av). »-Mehr
Baden-Baden
´Flöhe´ und Schnäppchenjäger sind begeistert

25.06.2018
Start für neuen Flohmarkt
Baden-Baden (co) - Beinahe mit Pauken und Trompeten wurde der neue Flohmarkt auf dem Campusgelände der Europäischen Medien- und Eventakademie am Samstag von Händlern und Schnäppchenjägern in Besitz genommen. Alle zeigten sich begeistert vom neuen Standort (Foto: co). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Robert Pflüger. Foto: pr

23.06.2018
Seit 40 Jahren an der Pfeife
Rastatt (red) - Als Urgestein an der Pfeife wurde Robert Pflüger bei der jüngsten Jahreshauptversammlung der Schiedsrichter des Handballbezirks Rastatt für seine 40-jährige Tätigkeit geehrt. Sven Braun wurde als neue Spitze des Handball-Bezirksausschusses bestimmt (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Rosenexperten urteilen mit ihren Augen, Händen und Nasen

20.06.2018
120 Experten bewerten Rosen
Baden-Baden (co) - Vor diesem Duft gehen Experten sogar auf die Knie: Unter den 120 Jury-Mitgliedern, die die Rosen-Neuzüchtungen auf dem Beutig unter die Lupe genommen haben, waren auch drei Parfümeure (Foto: Hecker-Stock) auf der Suche nach der schönsten Rose. »-Mehr
Unzhurst
--mediatextglobal-- Im Jubelrausch: Nach drei Jahren verabschieden sich die Fußballerinnen des VfB Unzhurst aus der Landesliga Staffel eins in Richtung Verbandsliga. Foto: VfB Unzhurst

19.06.2018
Einzug in die Verbandsliga
Unzhurst (red) - Nach drei Jahren verabschieden sich die Frauen des VfB Unzhurst aus der Landesliga Staffel eins in Richtung Verbandsliga. Ungeschlagen erreichte die Mannschaft zum 50-jährigen Jubiläum die Meisterschaft und setzte somit die Mission "Aufstieg" erfolgreich um (Foto: VfB). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz